SKR Reisen GmbH

Höhepunkte

  • kompakte Reise mit allen Höhepunkten von Vietnam & Kambodscha
  • Hanoi, Saigon und die alte Kaiserstadt Hue (UNESCO Weltkulturerbe) & das romantische Hoi An (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Dschunkenfahrt in der Halong-Bucht (UNESCO Weltkulturerbe) & Bootsfahrt im Mekong-Delta
  • Besuch der faszinierenden Tempelanlagen von Angkor (UNESCO Weltkulturerbe)

Das Besondere

  • Übernachtung in guten, stilvollen Hotels
  • Übernachtung auf einer Dschunke in der Halong-Bucht (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Zwei Mittagessen bei einheimischen Familien
  • Besuch einer angesagten Rooftop-Bar in Saigon
  • Sonnenuntergang vor der Kulisse der Ruinen von Angkor

Wohlfühlen wird bei dieser 17-tägigen Rundreise groß geschrieben. Kombinieren Sie die zahlreichen Höhepunkte Vietnams und Kambodschas mit Übernachtungen in stilvollen und charmanten Unterkünften. Erleben Sie faszinierende Städte, traumhafte Landschaften, geheimnisvolle Tempelanlagen, die sagenumwobene Halong-Bucht sowie das Herzstück des alten Khmerreiches in Kambodscha, die Tempelanlage Angkor und freuen Sie sich auf authentische Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung.

Jetzt anfragen

0221 93372 457

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr
 

Reisebeschreibung

  • 1 Flug nach Hanoi Anreise

    Ein Linienflug mit Vietnam Airlines bringt Sie heute nach Vietnam.

  • 2 Hanoi Ankunft • Ngoc Son-Tempel • Hoan Kiem-See • Altstadt von Hanoi
    Hut-Holzbrücke zum Ngoc-Son-Tempel in Hanoi
    Hut-Holzbrücke zum Ngoc-Son-Tempel in Hanoi

    Bei Ihrer Ankunft am Flughafen in Hanoi werden Sie von Ihrer Reiseleitung herzlich in Südostasien willkommen geheißen und der Transfer zum Hotel erfolgt. Bei einem gemeinsamen Frühstück haben Sie die Gelegenheit Ihre Mitreisenden und Ihre Reiseleitung kennenzulernen und erste vietnamesische Spezialitäten zu probieren. Dazu gehören der vietnamesische Eierkaffee (eine spezielle Art der Kaffeezubereitung mit Eiern, Zucker und Kondensmilch) sowie Pho (eine kräftige Suppe mit Reisnudeln, Rindfleisch und Kräutern). Gut gestärkt geht es anschließend auf eine erste Erkundungstour durch die Straßen von Hanoi. Sie besuchen den Ngoc Son-Tempel, der sich auf der Jadeinsel im Hoan Kiem-See befindet. Der Weg zur Pagode führt über die malerische rote Huc-Holzbrücke. Der Hoan Kiem-See trennt das französischen Viertel von der Altstadt Hanois. Die schmalen und lebhaften Gassen der Altstadt erkunden Sie im Anschluss mit einem Elektrofahrzeug. Welches Produkt in welcher Straße verkauft werden durfte, wurde in der Vergangenheit gesetzlich vorgeschrieben und gab den einzelnen Gassen ihre Namen. Bis heute sind diese Strukturen in den Straßenzügen zu finden. Ein Spaziergang rundet das heutige Programm in der Hauptstadt Vietnams ab, bevor Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung steht. Ruhen Sie sich etwas in Ihrem Hotel aus oder erkunden Sie die Umgebung des Hotels weiter auf eigene Faust. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Willkommensabendessen mit der gesamten Gruppe und Ihrer Reiseleitung. 2 Nächte in Hanoi. (F/A (Fahrtweg: ca. 25 km, Fahrtzeit: ca. 45 Minuten)

  • 3 Hanoi Literaturtempel • Ho Chi Minh-Mausoleum • Ho Chi Minh-Haus • Einpfahlpagode • Wasserpuppentheater
    Einpfahl-Pagode in Hanoi
    Einpfahl-Pagode in Hanoi

    Heute stehen die Hauptsehenswürdigkeiten Hanois auf dem Tagesprogramm. Nach einem entspanntem Frühstück besuchen Sie zuerst den Literaturtempel mit seinem imposantem Eingangstor. Dieser Anlagenkomplex mit insgesamt fünf Innenhöfen diente nie einem religiösem Zweck. Die Anlage war die erste Akademie des Landes, in der Hochbegabte gelehrt und unterrichtet wurden. Heute befindet sich die Nationale Universität auf dem Gelände. Bevor Sie Ihre Entdeckungstour durch die Stadt fortsetzen, zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung einige kulinarische Spezialitäten. Im Anschluss besichtigen Sie das Ho Chi Minh-Mausoleum (Außenbesichtigung), das Ho Chi Minh-Haus und die Einpfahlpagode. Durch ihre beeindruckende Bauweise und Architektur, in Form einer Lotusblüte, wurde die älteste Pagode zum Wahrzeichen der Stadt. Am späten Nachmittag steht ein Highlight dieser Vietnamreise auf dem Plan. Sie besuchen einen Wasserpuppenspieler bei sich zu Hause und bekommen dort ein traditionell nordvietnamesisches Wasserpuppentheater zu sehen. Die Kunst dieser Theaterform war fast ausgestorben, blühte jedoch im 19. Jahrhundert wieder auf. Die handlackierten, aus Feigenholz gefertigten Puppen, werden, ähnlich wie Marionetten, an langen Stangen hin und her bewegt. Dabei stehen die Darsteller knietief im Wasser, verdeckt hinter einem Bambuszaun. Genießen Sie das private Ambiente und Ihren letzten Abend in Vietnams Hauptstadt. (F/M)

  • 4 Hanoi - Halong-Bucht Dschunkenfahrt in der Halong-Bucht
    Halong-Bucht
    Halong-Bucht

    Nach einem gemeinsamen Frühstück verlassen Sie Hanoi und brechen auf zur Küste. Ihr Ziel ist die Halong-Bucht im Südchinesischen Meer, die bereits seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Gegen Mittag erfolgt die Einschiffung und Ihre Dschunkenfahrt im Golf von Tonkin beginnt. Einer Legende nach, habe ein „vom Himmel herabsteigender Drache“, was auf vietnamesisch Ha Long heißt, im Kampf gegen Eindringlinge tausende von Perlen gespuckt. Diese verwandelten sich zu Land und formten die bizarren Kalksteinformationen. Genießen Sie die atemberaubende Landschaft mit knapp 2.000 großen und kleinen Inseln, zahlreichen Buchten, Höhlen und Grotten. Viele der Inseln sind durch ihre ungewöhnliche Form und dichte Bewaldung unbewohnbar. Sie sind einzigartige Biotope sowie Lebensraum für zahlreiche Tiere. Unterwegs werden Sie mehrmals ankern und die mystische Halong-Bucht, bei einem Bootsausflug, nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen. Das Mittag- und Abendessen wird Ihnen an Deck serviert, mit direktem Blick auf die traumhafte Landschaft der Halong-Bucht. 1 Nacht auf der Dschunke. (F/M/A) (Fahrtweg: ca. 180 km, Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden)

  • 5 Halong-Bucht - Hoi An Dschunkenfahrt in der Halong-Bucht • Flug nach Danang • Hoi An
    Halong-Bucht
    Halong-Bucht

    Nach einer erholsamen Nacht an Bord der Dschunke, starten Sie den heutigen Tag mit einem Frühstück an Deck, umgeben von Nichts als Stille und dem spiegelglatten Südchinesischen Meer. Danach geht es per Boot zu weiteren Besichtigungen, quer durch die Halong-Bucht. Genießen Sie ein letztes Mal das einzigartige Ambiente bei einem ausgiebigem, spätem Brunch, bevor Sie zurück in den Hafen fahren. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen in Hanoi und ein kurzer Inlandsflug bringt Sie in die Küstenstadt Danang. Angekommen in Zentralvietnam werden Sie zu Ihrem Hotel für die nächsten drei Nächte, in dem charmantem Städtchen Hoi An gebracht. 3 Nächte in Hoi An. (F/M (Fahrtweg: ca. 215 km, Fahrtzeit: ca. 4 Stunden)

  • 6 Hoi An Kräuterdorf Tra Que • Stadtbesichtigung Hoi An • Lampionmanufaktur
    Kräuterdorf Tra Que in Hoi An
    Kräuterdorf Tra Que in Hoi An

    Heute fahren Sie in das Kräuterdorf Tra Que, das in ganz Vietnam für seine organisatorischen Anbaumethoden bekannt ist. Am Vormittag lernen Sie, wie die einheimischen Kräuter in der Küche am besten genutzt und vielseitig eingesetzt werden können und wie wichtig sie für die Heilmedizin sind. Am Ende werden Sie mit einer traditionellen Kräuterfußmassage verwöhnt, bevor Ihnen ein landestypisches Mittagessen serviert wird. Zurück in Hoi An tauchen Sie bei einem Rundgang am Nachmittag in die Geschichte der ehemaligen Hafenstadt ein. In der direkt am Fluss gelegenen und guterhaltenen Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) schlägt das Herz von Hoi An. Überall ist die bunte Mischung aus vietnamesischen, chinesischen, japanischen und französischen Einflüssen zu erkennen. Die Japanische Brücke, Wahrzeichen der Stadt, wurde Ende des 16. Jahrhunderts von reichen Handelsleuten erbaut. Sie verbindet das japanische Viertel mit dem, auf der anderen Flussseite gelegenen, chinesischen Viertel. Die Hafenstadt wuchs zum bedeutendsten Handelshafen Vietnams heran. Auch europäische Seefahrer kamen hierher, um wertvolle Waren wie Seide, Porzellan oder chinesische Medizin zu kaufen. Jedoch verlor der Hafen gegen Ende des 19. Jahrhunderts an Bedeutung. Während der Besichtigung einer Lampionmanufaktur haben Sie die Gelegenheit kreativ zu werden und selbst einen traditionellen Lampion anzufertigen. Den Rest des Tages können Sie selbst gestalten. Genießen Sie das gemütliche Ambiente am Thu Bon-Fluss bei einem vietnamesischen Kaffee und einem Banh Mi-Sandwich oder schlendern Sie durch die Gassen, vorbei an den gelben Häuserfassaden. Noch eindrucksvoller wird die charmante Stadt, wenn es dunkel wird. Dann erhellen hunderte bunte Lampions die Straßen und kleine Boote mit Kerzen schwimmen quer über den Fluss durch die Stadt. (F/M) (Fahrtweg: ca. 4 km, Fahrtzeit: ca. 10 Minuten)

  • 7 Hoi An Freizeit • Optionaler Ausflug
    Straße im charmantem Hoi An
    Straße im charmantem Hoi An

    Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Erkunden Sie die charmante Stadt Hoi An auf eigene Faust bei einem Spaziergang oder besuchen Sie eine der zahlreichen Schneidereien. Dort können Sie sich maßgeschneiderte Einzelstücke, aus Seide oder hochwertigen Baumwollstoffen, für wenig Geld und in kürzester Zeit anfertigen lassen. Nicht ohne Grund wird Hoi An auch „Schneiderstadt“ genannt. Nutzen Sie den Shuttle-Service des Hotels oder leihen Sie sich Fahrräder aus, für einen Badetag am weißen Sandstrand. Der kurze Weg führt durch eine Bilderbuchlandschaft, entlang an grünen Reisfeldern und vorbei an Wasserbüffeln. Optional können Sie bei Ihrer Reiseleitung auch einen Ausflug nach My Son buchen. Die Tempelstadt gehört bereits seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe und liegt circa 25 km außerhalb von Hoi An. Mehr als 70 Tempel sind aus dem Reich der Cham dort erhalten geblieben. Die Anlage diente der Verehrung des Hindu Gottes Shiva, geriet nach dem Zerfall des Cham-Reichs jedoch in Vergessenheit und wurde langsam vom Dschungel überwuchert. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten französische Kolonialherren die Tempelruinen wieder (buchbar vor Ort). Am Abend, wenn die bunten Lampions die Straßen und Gassen Hoi Ans erhellen, beginnt der Nachtmarkt in der Altstadt. Zwischen Straßenkünstler und kleinen Verkaufsständen können Sie hier, in den kleinen Garküchen, die leckersten Gerichte probieren. Zu den lokalen Spezialitäten gehören die kleinen, mit Hackfleisch und Garnelen gefüllten, Teigtaschen „White Rose“. (F)

  • 8 Hoi An - Hue Marmorberge • Fahrt nach Hue über den Wolkenpass • Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss • Thien Mu-Pagode
    Thien-Mu-Pagode am Parfüm-Fluss in Hue
    Thien-Mu-Pagode am Parfüm-Fluss in Hue

    Nach dem Frühstück geht Ihre Reise am heutigen Tag weiter in die alte Kaiserstadt Hue. Zuerst besuchen Sie, auf dem Weg dorthin, die fantastischen Höhlen, Grotten und Tempel der Marmorberge. Die fünf Marmor- und Kalksteinhügel sind nach den fünf Elementen Metall, Wasser, Holz, Feuer und Erde benannt und bieten Ihnen einen traumhaften Panoramablick. Über Jahrhunderte hinweg wurde ein riesiges Tunnelsystem mit mehreren Höhleneingängen in den Bergen angelegt. In den Grotten befinden sich zahlreiche buddhistische und hinduistische Heiligtümer sowie Statuen, gemeisselt aus Marmor. Anschließend lassen Sie die Skyline der Hafenstadt Danang hinter sich und überqueren die natürliche Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Vietnams, den Wolkenpass. Entlang der Serpentinen eröffnet sich Ihnen eine wunderschöne Landschaft, mit tollen Ausblicken auf die Berge und das Südchinesische Meer. Oft ist der Gebirgskamm in dichten Nebel gehüllt und die Ruinen der alten Bunkeranlagen am Gipfel sind nur noch vage zu erkennen. Angekommen in Hue werden Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss unternehmen. Ihr Ziel ist die am nördlichen Ufer gelegene Thien Mu-Pagode, das Wahrzeichen der Stadt. Die „Pagode der himmlischen Frau“ ist mit ihrem siebenstöckigem Turm die höchste Vietnams. 2 Nächte in Hue. (F) (Fahrtweg: ca. 165 km, Fartzeit: ca. 3,5 Stunden)

  • 9 Hue Kaiserliche Zitadelle & Verbotene Stadt • Kaisergräber von Tu Duc & Khai Dinh (Nguyen-Dynastie)
    Kaiserliche Zitadelle in Hue
    Kaiserliche Zitadelle in Hue

    Nach einem ausgiebigem Frühstück besichtigen Sie heute das Herz der historischen Stadt Hue. Die ursprüngliche Palastanlage und Hauptstadt der Nguyen-Dynasie, wurde bereits 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Um 1800 wurde die Kaiserliche Zitadelle und Verbotene Stadt, nach dem Vorbild der „Verbotenen Stadt“ in Peking, erbaut und war dem Kaiser vorbehalten. Von außen wirkt die Anlage, durch ihre hohen und dicken Mauern, wie eine Befestigungsanlage, jederzeit bereit einer Belagerung standzuhalten. Innerhalb der Mauern offenbart sich jedoch ein kleines Paradies. Bunt verzierte Tore, zahlreiche Tempeln, prunkvolle Gebäude sowie wunderschön angelegte Gärten mit Wasserbecken und Pavillons, versetzen Sie in eine längst vergangene Zeit zurück. Zum Mittagessen kehren Sie in einem lokalen Restaurant ein. Anschließend besichtigen Sie zwei der bekannten Kaisergräber der Nguyen-Dynastie. Inmitten eines großen Parks, mit einem idyllischen See, befindet sich die letzte Ruhestätte des vierten vietnamesischen Kaisers Tu Duc. Auf einem Hügel, wurde das Grab des zwölften, vorletzten, vietnamesischen Kaisers Khai Dinh erbaut. Der Bau dauerte ganze elf Jahre, länger als die Regentschaft von Kaiser Khai Dinh selbst. Eine Mischung aus französischen, vietnamesischen und chinesischen Einflüssen, gotischen Strukturen und geschwärztem Beton, verleihen dem Grab seinen ganz eigenen Stil. Nach der Besichtigung erfolgt der Transfer zurück zum Hotel und der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung. (F/M)

  • 10 Hue - Saigon Flug nach Saigon • Spaziergang durch das Stadtzentrum • Rooftop-Bar
    Skyline von Saigon
    Skyline von Saigon

    Genießen Sie einen freien und entspannten Vormittag, bevor Ihre Reise weiter in den Süden des Landes geht. Nach einem kurzen Inlandsflug in die Wirtschaftsmetropole Saigon werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen in Empfang genommen. Im Anschluss erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel für die nächsten drei Nächte, im Zentrum der Stadt. Zwischen Tradition und Moderne, lässt sich hier viel entdecken. Erste Eindrücke der pulsierenden Großstadt sammeln Sie auf einem gemütlichen Spaziergang durch die lebhaften Straßen und Gassen. Bauwerke aus der französischen Kolonialzeit und moderne Wolkenkrater zeichnen das Stadtbild Saigons. Bei einem erfrischendem Cocktail in einer Rooftop-Bar haben Sie einen grandiosen Blick von oben auf die zweitgrößte Stadt Vietnams. Der erste Tag in Saigon wird perfekt abgerundet mit einem Abendessen in einem lokalen Restaurant. 3 Nächte in Saigon. (F/A) (Fahrtweg: ca. 10 km, Fahrtzeit: ca. 40 Minuten)

  • 11 Saigon Wiedervereinigungspalast • Kathedrale Notre Dame • Postamt • Rathaus • Opernhaus • Ben Thanh-Markt • Optionaler Ausflug
    Opernhaus in Saigon
    Opernhaus in Saigon

    Nach dem Frühstück stehen heute die Sehenswürdigkeiten Saigons auf dem Programm. Bei einem Rundgang durch das lebhafte Zentrum der Millionenstadt besichtigen Sie zuerst den Wiedervereinigungspalast. Der Palast ist Wahrzeichen Saigons und der Ort, an dem im April 1975 das Ende des Vietnamkriegs besiegelt wurde. So manches historisches Bauwerk erinnert noch heute an die französische Kolonialzeit. So auch die Kathedrale Notre Dame von Saigon (Außenbesichtigung), die von den Franzosen, nach Vorbild der „Kathedrale Notre Dame von Paris“, in Auftrag gegeben wurde. Unweit der Kathedrale befindet sich das Postamt Saigons, das ebenfalls zur Zeit der französischen Kolonialherrschaft erbaut wurde. Des Weiteren besichtigen Sie das Rathaus (Außenbesichtigung) und das Opernhaus (Außenbesichtigung) im Stadtzentrum. Die Oper, welche dem „Petit Palais“ in Paris nachempfunden ist, diente Ende des 19. Jahrhunderts zur Unterhaltung der Mittelklasse. Heute werden hier klassische Theaterstücke und Konzerte sowie Theaterstücke, die das Leben in Vietnam widerspiegeln, für jedermann aufgeführt. Unterwegs steht auch eine kulinarische Spezialität aus Saigon auf dem Programm, die auf der ganzen Welt sehr beliebt ist. Das Banh Mi-Sandwich ist ein französisches Baguette, belegt mit allerlei Zutaten und frischen Kräutern, das mit Chili-, Fisch- und Sojasauce verfeinert wird. Der letzte sehenswerte Ort Saigons, den Sie heute zusammen mit Ihrer Reiseleitung besuchen, ist der Ben Thanh-Markt. Seine Anfänge gehen bis in das 17. Jahrhunderts zurück. Seit 1912 wurde er zum größten und zentralsten Markt der Stadt ausgebaut. Trotz zahlreicher Renovierungsarbeiten im Laufe der Zeit, ist der Ben Thanh-Markt eines der besterhaltenen Bauwerke und Symbol der Vergangenheit Saigons. Zurück im Hotel können Sie den restlichen Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Optional können Sie bei Ihrer Reiseleitung einen Ausflug nach Cu Chi buchen. Das Cu Chi-Tunnelsystem entstand im Indochinakrieg gegen die Kolonialmacht Frankreich. Später dienten die Tunnel als unterirdisches Operationsgebiet, von wo aus schnelle und überraschende Angriffe auf die US-Besatzungstruppen in Saigon geführt wurden. Bei der Erweiterung des Tunnelsystems während dieser Zeit, auf knapp 200 km Länge, entstand eine ganze Stadt unter der Erde. Mehrere Schulen, große Schlafräume und Küchen, sogar ein Lazarett für Verwundete und Kranke wurden angelegt (buchbar vor Ort). (F/M)

  • 12 Saigon - Mekong-Delta - Saigon Bootsfahrt im Mekong-Delta • Besuch lokaler Handwerksbetriebe • Mittagessen bei einer einheimischen Familie • Thien Hau-Tempel
    Bootsfahrt im Mekong-Delta
    Bootsfahrt im Mekong-Delta

    Der heutige Tag beginnt früh am Morgen. Nach dem Frühstück fahren Sie in die „südliche Reisschüssel“ des Landes, das Mekong-Delta. Bei einer gemütlichen Bootsfahrt können Sie die üppige, tropische Vegetation mit viel Grün in vollen Zügen genießen. Die verzweigten Kanäle und Flussarme des Mekong führen vorbei an Reisfeldern, Obst- und Gemüsegärten, Zuckerrohr- und Kokosnussplantagen. Das Mekong-Delta bietet neben landwirtschaftlich genutzten Flächen auch einen perfekten Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Im Anschluss an die Bootsfahrt wird Ihnen heute bei einer einheimischen Familie ein typisch vietnamesisches Mittagessen serviert. Bei dem Besuch von einigen Handwerksbetrieben lernen Sie einiges über die Herstellung von Süßreispapier und Kokosnussbonbons. Zudem erhalten Sie Einblicke in die Produktion und Arbeitsweise einer traditionellen Ziegelei. Danach erfolgt die Fahrt zurück in das pulsierende Saigon. In Chinatown legen Sie einen Zwischenstopp ein, um den wunderschönen Thien Hau-Tempel zu besuchen. 1760 von den Chinesen erbaut, wird hier die chinesische Göttin des Meeres und Beschützerin der Seefahrer Mazu verehrt. (F/M) Fahrtweg: ca. 220 km, Fahrtzeit: ca. 4 Stunden)

  • 13 Saigon - Siem Reap Flug nach Siem Reap • Spaziergang durch das Zentrum
    Statuen am Eingangstor von Angkor
    Statuen am Eingangstor von Angkor

    Heute heißt es Abschied nehmen von dem faszinierendem Land Vietnam. Gegen Mittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und ein kurzer Flug bringt Sie in das Nachbarland Kambodscha. Die Stadt Siem Reap liegt im Nordwesten des Landes und ist das Tor zu den beeindruckenden Tempelanlagen von Angkor. Sie werden von Ihrer neuen Reiseleitung in Kambodscha willkommen geheißen und der Transfer zu Ihrem Hotel, für die nächsten drei Nächte, erfolgt. Am späten Nachmittag brechen Sie gemeinsam zu einer erste Erkundungstour durch das Stadtzentrum auf. Auch hier erinnern noch viele alte französische Geschäfte und Häuser an die Kolonialzeit. Genießen Sie die wunderschöne Atmosphäre auf den schattigen Boulevards, entlang des Siem Reap-Flusses, der quer durch die ganze Stadt fließt. 3 Nächte in Siem Reap. (F/A) (Fahrtweg: ca. 7 km, Fahrtzeit: ca. 25 Minuten)

  • 14 Siem Reap Tempelanlagen von Angkor • Optionaler Ausflug
    Ta-Prohm-Tempel in Angkor
    Ta-Prohm-Tempel in Angkor

    Heute stehen die atemberaubenden Tempelanlagen von Angkor auf dem Programm. Nach dem Frühstück startet Ihre Tour zu einer der bedeutendsten archäologischen Stätten Südostasiens. Sie gehören seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe. Zuerst besichtigen Sie eines der Eingangstore zur Tempelanlage. Das Südtor wird, genauso wie das Nordtor, von 54 Göttern bewacht, die ein Schlangenwesen in den Händen tragen. Die Statuen am Südtor gehören zu den am besten erhaltenen bzw. restaurierten Figuren der Tempelanlagen. Das Tor ist eines von fünf Eingängen zu Angkor Thom, welches Ende des 12. Jahrhunderts als neue Hauptstadt des Angkorreichs, von König Jayavarman VII., errichtet wurde. Im Anschluss werden Sie den Bayon-Tempel besichtigen. Er zählt, neben dem beeindruckenden Angkor Wat, zu den bekanntesten Tempeln in Angkor. Der Bau des Bayon wurde ebenfalls von König Jayavarman VII., gegen Ende des 12. Jahrhunderts, in Auftrag gegeben. Als Haupttempel des Angkor Thom, befindet er sich direkt in dessen Mitte. Die drei bis sieben Meter hohen, in Stein gemeißelten Gesichter des Bayon, lächeln in alle vier Himmelsrichtungen. Nur 300 Meter entfernt befindet sich der nächste beeindruckende Tempel, der bereits im 11. Jahrhundert errichtete Baphuon. Der Tempelberg war ursprünglich Mittelpunkt der Khmer-Hauptstadt. Von ganz oben haben Sie einen wunderschönen Blick über Angkor Thom und seine einmaligen Tempel. Die Terrasse der Elefanten wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Auf die drei unterschiedlich hohen Plattformen, führen fünf Treppen. Ihren Namen bekam sie, von den wunderschönen, in Stein gemeißelten Elefantendarstellungen. Nördlich der Elefantenterrasse liegt die Terrasse des Lepra Königs. Sie erhielt ihren Namen von einer Statue, die den König abbilden soll, der Angkor errichten ließ. Er starb an der Krankheit Lepra und wird deshalb im Volksmund „Lepra-König“ genannt. Auf der Terrasse steht nur ein Nachbildung, denn die Originalstatue steht heute im Nationalmuseum in Phnom Penh. Von einer Mauer mit großen Ecktürmen umgeben, befinden sich in der Tempelanlage von Ta-Prohm kleiner Gebäude, Klöster und Tempel. Durch ihren halbverfallenen Zustand ist die Tempelanlage weltberühmt. Riesige Bäume bahnen sich ihren Weg und überwachsen mit ihren Wurzeln die Steinmauern und Gebäude. Durch ein wunderschönes Eingangstor erreichen Sie die Türme mit meterhohen Gesichtern und die zahlreichen Darstellungen aus der hinduistischen Mythologie. Nachmittags geht die Entdeckungstour mit der bekanntesten Tempelanlage von Angkor weiter - Angkor Wat. Aus dem kambodschanischen übersetzt bedeutet Angkor Wat „Stadt der Tempel“. Die fünf Lotusblüten ähnelnden Türme ragen hoch in den Himmel über Angkor Wat hinaus. Zahlreiche Reliefs mit Geschichten aus der hinduistischen Mythologie und Abbildungen von blutigen Schlachten im Angkor Reich, verzieren die Außenmauern. Zusammen mit den umliegenden Wassergräben umfasst der Tempelkomplex über 200 Hektar. Am Abend haben Sie die Möglichkeit bei Ihrer Reiseleitung vor Ort eine Vorstellung des Phare-Circus zu buchen. Die Artisten des Zirkus nutzen Musik, Theater, Tanz und moderne Zirkuskünste, um die kambodschanischen Gesicht zu erzählen. Alle Artisten sind Absolventen der Zirkusschule Phase-Ponleu-Selpak. Die Schule unterstützt arme, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region um Battambang mit ihrem kostenlosen Bildungsangebot (buchbar vor Ort). (F) (Fahrtweg: ca. 13 km, Fahrtzeit: ca. 25 Minuten)

  • 15 Siem Reap Roluos-Tempelgruppe • Banteay Srei-Tempel • Banteay Samré-Tempel • Pre Rup-Tempel
    Banteay-Srei-Tempel in Angkor
    Banteay-Srei-Tempel in Angkor

    Heute fahren Sie zur Roluos-Tempelgruppe. Die drei Tempelbauten aus Ziegelsteinen befinden sich in der Nähe des Dorfes Roluos. Sie sind älter als die Tempelanlagen in Angkor und die einzigen Überreste aus der ersten bedeutenden Khmer-Hauptstadt. Sie besichtigen den Preah Ko-Tempel, den Bakong-Tempel und den größten Tempel der Gruppe, den Lolei-Tempel. Alle drei wurden zwischen den Jahren 879 und 893 erbaut und eingeweiht. Am Nachmittag fahren Sie aus der Stadt raus. Der Weg führt durch das Dorf Preah Dark, welches bekannt für die dort handgefertigte, landestypische Kunst ist. Der nächste Tempel, den Sie besichtigen, ist der Banteay Srei-Tempel. Er ist der kunstvollste Tempel von Angkor und wurde Mitte des 10. Jahrhunderts erbaut. Der Banteay Srei-Tempel wird auch „Zitadelle der Frauen“ oder „Zitadelle der Schönheit“ genannt. Jeder noch so kleine Teil des Tempels ist mit fein geschnitzten Reliefs, in den roten Sandstein gemeißelten Figuren und hohen Türmen mit mystischen Gestalten verziert. Der über eine sehr lange Zeit vergessene Tempel wurde erst 1914 von französischen Archäologen wiederentdeckt. 30 Jahre später wurde auch die Festung der Samré, ein damalig lokaler Volksstamm, von Archäologen wiederentdeckt. Eingebettet in Reisfelder und Dörfer, liegt der Tempel abseits der üblichen Touristenwege. Der Banteay Samré-Tempel wird auch „Zitadelle der Samré“ genannt und wurde Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut. Zahlreiche sehr gut erhaltene buddhistische und hinduistische Reliefs verzieren die Steinwände des Banteay Samré-Tempels. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie den Pre Rup-Tempel. Der größte Khmer-Tempel wurde bereits im Jahr 961 erbaut. Sein quadratischer Grundriss und seine Pyramiden ähnliche Form mit fünf Türmen sollen den Weltberg Mehru darstellen. Genießen Sie den Panoramablick über die umliegenden Reisfelder und den letzten Sonnenuntergang dieser unvergesslichen Südostasienreise. (F) (Fahrtweg: ca. 80 km, Fahrtzeit: ca. 2 Stunden)

  • 16 Siem Reap Abreise & Flug nach Deutschland
    Kambodschanische Bauern bei der Reisaussaat
    Kambodschanische Bauern bei der Reisaussaat

    Der letzte Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich noch etwas an Ihrem Hotelpool, Ihre Zimmer stehen Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung. Zu gegebener Zeit werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihren Rückflug nach Hause an. (F)

  • 17 Flug nach Deutschland Ankunft im Heimatland

    Heute landen Sie, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, in Ihrem Heimatland.

  • Ort

    Hotel

    Sterne *

    Nächte

    Hanoi
    The Oriental Jade Hotel
    ★★★★+
    2

    The Oriental Jade Hotel ****+ heißt Sie im Herzen von Hanoi herzlich willkommen. Die 120 Zimmer und Suiten des Hotels bieten einen einzigartigen Panoramablick auf den Hoan-Kiem-See, auf die Kathedrale oder in die Altstadt von Vietnams Hauptstadt und sind im modern-klassischem Stil gehalten, lichtdurchflutet und komfortable eingerichtet. Sie verfügen über ein privates Badezimmer mit einer Badewanne und einer Dusche, über kostenloses Highspeed-WLAN, sowie einen Flachbild-TV und einen Safe. Lassen Sie sich während Ihrem First-Class-Aufenthalt im traditionellen vietnamesischen Spa des The Oriental Jade Hotel ****+ verwöhnen. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die pulsierende Stadt von der „Sixteen Skybar“ bei einem kühlen Cocktail oder frischgepresstem Saft oder während Sie ein paar Bahnen im Infinity-Pool im zwölften Stockwerk ziehen. In der gemütlichen „Coffee Lounge“ des Hotels erwarten Sie den ganzen Tag über köstliche hausgemachte Leckereien und exzellenter Kaffee. Traditionelle vietnamesische Küche und westliche Gerichte werden Ihnen im hoteleigenen „Thang-Long-Signature“ Restaurant serviert, das auch bei den Einheimischen eine sehr beliebte Adresse ist.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 120 Zimmer & Suiten
    • Fitnessstudio
    • Infinity-Außenpool im 12. Stock
    • Spa-Bereich
    • Massage-Anwendungen
    • Schönheitsbehandlungen
    • Rooftop-Bar „Sixteen“
    • Restaurant „Than-Long-Signature“
    • Coffee-Lounge
    Zimmerausstattung
    • Blick auf den Hoan-Kiem-See, die Kathedrale oder die Altstadt
    • Privates Badezimmer mit Dusche & Badewanne
    • Kostenloses Highspeed-WLAN
    • Flachbild-TV
    • Wecker
    • Telefon
    • 220-Volt Adapter
    • Safe
    • Minibar
    • Klimaanlage
    • Haartrockner
    • Kostenlose Pflegeprodukte
    • Bademantel & Hausschuhe
    Halong-Bucht
    Bhaya Classic Cruise
    Dschunke
    1

    Ein unvergessliches Erlebnis bietet Ihnen eines der führenden Kreuzfahrtunternehmen Vietnams, bei einer Dschunkenfahrt durch die magische Halong-Bucht im Südchinesischen Meer. Die komfortablen Dschunken der Bhaya Classic Cruise sind im orientalischen Indochina-Stil gehalten. Die Kabinen der Dschunke sind alle mit geschnitzt Holzornamenten verziert, verfügen über ein privates Badezimmer mit Dusche, einen Safe und sind klimatisiert. Unvergessliche Panoramablicke erwarten Sie auf dem Sonnendeck, die Sie bei einem kühlen Drink an der Bar genießen können. Wenn es kühler wird können Sie den Abend in der komfortablen Lounge ausklingen lassen. Im Bord-Restaurant werden Ihnen von Spitzenköchen köstliche authentisch-vietnamesische Gerichte serviert und das Frühstück können Sie bei gutem Wetter auf dem Oberdeck genießen. Entdecken Sie während der gemütlichen Fahrt, vorbei an tausenden spektakulären Kalksteinformationen die aus dem blaugrünen Wasser ragen, die versteckte Juwelen der Halong-Bucht.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 15-20 Kabinen
    • Sonnendeck
    • Restaurant
    • Bar
    • Sundeck
    • Lounge
    • 24-Stunden-Rezeption und -Sicherheitspersonal
    • Videoüberwachung der Gemeinschaftsbereiche
    • Verschiedene Aktivitäten (Zusätzliche Gebühren)
    • Thai-Chi-Kurse an Deck (Zusätzliche Gebühren)
    • Spa- und Wellness-Bereich
    • Massage-Anwendungen (Zusätzliche Gebühren)
    • Schnorchelausrüstung & Kajak zum ausleihen
    Zimmerausstattung
    • Klimaanlage
    • Privates Badezimmer mit Dusche
    • Kostenlose Pflegeprodukte
    • Handtücher
    • Haartrockner
    • Minibar
    • Telefon
    • Täglicher Zimmerservice
    • Safe
    Hoi An
    Allegro Hoi An
    ★★★★
    3

    Das Hotel & Spa Allegro Hoi An **** begrüßt Sie im Herzen des alten und wunderschönen Ortes Hoi An. Die modern eingerichteten Zimmer verfügen alle über ein privates Badezimmer mit einer Badewanne, über einen Balkon mit Aussicht auf das Altstadtviertel und sind klimatisiert. Die freundlichen und zuvorkommenden Mitarbeiter des Hotels sind 24-Stunden für Sie vor Ort und in allen Bereichen haben Sie Zugang zu kostenlosem WLAN. Bei einer traditionellen Massage im „Ozone“ Spa können Sie sich verwöhnen lassen und bei einem Saunagang oder im Dampfbad entspannen. Das hoteleigene „Melody Fine Dining“ Restaurant ist auch bei den Einheimischen eine sehr beliebte Adresse. Hier werden Ihnen traditionelle Gerichte der vietnamesischen Küche, von Spitzenköchen aus frischen und regionalen Zutaten zubereitet, serviert. Lassen Sie es sich, während Ihrem luxuriösen Aufenthalt im Hotel & Spa Allegro Hoi An ****, bei einem kühlen Drink in der Lounge oder an der Pool-Bar gut gehen und genießen Sie den Blick auf das charmante Städtchen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 24-Stunden-Rezeption und -Sicherheitspersonal
    • Videoüberwachung der Gemienschafts- und Außenbereiche
    • Concierge-Service
    • Kostenloses WLAN
    • „Melody Fine Dining“ Restaurant
    • Lobby/Bar
    • Pool-Bar
    • Außenpool
    • Garten mit Terrasse
    • Spa- & Wellness-Bereich (Sauna, Dampfbad,
    • Massage-Anwendungen - Zusätzliche Gebühren)
    • 24-Stunden-Fitnessstudio
    • Drei Aufzüge
    • Kostenloser Fahrrad-Verleih
    • Souvenir-Geschäft
    • Shuttle-Service
    • Zeitungen
    Zimmerausstattung
    • Privates Badezimmer mit einer Badewanne
    • Bademäntel
    • Hand- & Badetücher
    • Kostenlose Pflegeprodukte
    • Täglicher Zimmerservice
    • Klimaanlage
    • Balkon
    • Flachbild-TV
    • Wasserkocher, Tee & Kaffee
    • Safe
    Hue
    Pilgrimage Village
    ★★★★★
    2

    Das beliebte Pilgrimage Village Boutique Resort ***** liegt in einer ruhigen Umgebung in einer weitläufigen Anlage mit großem Pool und subtropischen Gärten. Ihr Resort heißt Sie in seiner authentisch vietnamesischen Atmosphäre willkommen und bietet Ihnen eine Bandbreite an Wellnessanwendungen, sowie verschieden Bars und Restaurants. Ein Fitnesscenter und der Außenpool sorgen nach einem ereignisreichen Tag für den sportlichen oder entspannten Ausgleich. Ihr Resort liegt ideal, um die Sehenswürdigkeiten von Hue zu besichtigen, aber auch, um sich in dieser wunderbaren Ruheoase zurückzuziehen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Bars
    • Restaurants
    • Wellnessangebote
    • Außenpool
    • Garten
    • Fitnesscenter
    Zimmerausstattung
    • Kostenfreies WLAN
    • Balkon
    • TV
    • Telefon
    • Minibar
    • Schreibtisch
    • Badewanne
    • Haartrockner
    • Hausschuhe
    • Wasserkocher
    Saigon
    Alagon d'Antique Hotel
    ★★★★
    3

    Das vier Sterne Alagon d’Antique Hotel & Spa **** heißt Sie in bester Lage, im Zentrum von Saigon, herzlich willkommen. Nur wenige Gehminuten von den beliebten Plätzen entfernt, ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt, um die pulsierende Metropole zu erkunden und besser kennenzulernen. Die elegante und moderne vietnamesische Einrichtung des Hotels, mit einem Touch aus der französischen Kolonialzeit, schafft ein luxuriöses und komfortables Ambiente. Im „Aroma Health Club & Spa“ können Sie sich entspannen und es sich gut gehen lassen. Schwimmen Sie ein paar Bahnen im Außenpool und genießen Sie die Sonne. Auf der Dachterrasse können Sie, bei einem einzigartigen Panoramablick auf die Großstadt, einen erfrischenden Cocktail und köstliche Snacks in der Rooftop-Bar genießen. Frisch gepresste Säfte, sehr guten Kaffee und Tee bekommen Sie tagsüber in der gemütlichen Lounge serviert. Im Erdgeschoss finden Sie das „Bonjour Restaurant & Café“. Hier wird Ihnen zum Beispiel das Beste vom Amerikanischen und Australischen Rindfleisch, mit ausgewählten Weinen von bester Qualität, serviert. Alle 110 Zimmer des Alagon d’Antique Hotel & Spa verfügen über eine Klimaanlage, ein privates Badezimmer aus Marmor, einen Safe und einen Flachbild-TV.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 110 Zimmer
    • Restaurant & Café
    • Health Club & Spa
    • Rooftop-Bar
    • Panorama-Dachterrasse
    • Fitnessraum
    • Whirlpool
    • Sauna
    • Dampfbad
    • Sonnenterrasse
    • Außenpool
    • Kostenloses WLAN in allen Bereichen
    • Concierge-Service
    • Währungsumtausch
    • 24-Stunden-Rezeption und -Sicherheitspersonal
    • Videoüberwachung der Gemeinschafts- & Außenbereiche
    • Klimaanlage
    • Aufzug
    • Zeitungen
    Zimmerausstattung
    • Flachbild-TV
    • Minibar
    • Privates Badezimmer mit Badewanne
    • Bademäntel
    • Hand- & Badetücher
    • Kostenlose Pflegeprodukte
    • Sitzecke
    • Safe
    • Zimmerservice
    • Wasserkocher, Tee & Kaffee
    Siem Reap
    Lotus Blanc
    ★★★★
    3

    Das Lotus Blanc Hotel **** heißt Sie in der Stadt Siem Reap, dem Tor zu den beeindruckenden Tempelanlagen von Angkor, herzlich willkommen. Eine Mischung von luxuriösem französischen Dekor und kambodschanischem Design verleihen dem Hotel eine einzigartige Atmosphäre. In allen Bereichen des Hotels nutzen Sie kostenloses High-Speed-WLAN. Die Zimmer des Lotus Blanc Hotels verfügen über einen Balkon mit Blick in den Garten, ein privates Badezimmer, einen Flachbild-TV und sind klimatisiert. Entspannen Sie Köper und Geist bei einer traditionellen Khmer-Massage im Spa-Bereich des Lotus Blanc Hotels. Internationale Gerichte werden Ihnen im hoteleigenen Restaurant „Rice Kitchen“ serviert und im „Ox Club Modern Steakhouse“ mediterrane Küche und Seafood. Köstliche traditionell-kambodschanische Gerichte der Khmer bekommen Sie im Restaurant „Damnak Lounge Fine Dining“ serviert. Auf der Dachterrasse des Hotels können Sie in der „Coco Pool-Bar“ einen kühlen Drink und den Blick auf die Stadt genießen. Direkt nebenan, in der luxuriösen „Lemon-Bar“ oder der Bar „Number 6“, die beide ebenfalls zum Hotel gehören, können Sie den Tag bei einem erfrischendem Cocktail ausklingen lassen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Kostenloses High-Speed-WLAN
    • Spa-Bereich (Zusätzliche Gebühren)
    • Fitnessstudio
    • Außenpool
    • Lobby & Lounge
    • Drei Restaurants
    • Rooftop-Pool-Bar
    • Zwei Bars
    • Souvenir-Geschäft
    Zimmerausstattung
    • Balkon mit Blick auf Kokospalmen
    • Privates Badezimmer
    • Bademäntel
    • Hausschuhe
    • Haartrockner
    • Zimmerservice
    • Klimaanlage
    • Flachbild-TV
    • Minibar
    • Sitzecke
    • Schreibtisch
    • Telefon
    • Wasserkocher, Kaffee & Tee
    • Safe
    * Landeskategorie Änderungen vorbehalten

Termine & Preise

Preise & Verfügbarkeiten: Tabelle nach links <- schieben

Termin Reiseleiter Reisepreis EZ
14.01. – 28.01.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
26.01. – 09.02.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
25.02. – 11.03.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
11.03. – 25.03.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
25.03. – 08.04.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
08.04. – 22.04.21 Vietnam-Team 3.499 € + 995 € buchbar anfragen
28.09. – 12.10.21 Vietnam-Team 3.399 € + 995 € buchbar anfragen
14.10. – 28.10.21 Vietnam-Team 3.499 € + 995 € buchbar anfragen
28.10. – 11.11.21 Vietnam-Team 3.499 € + 995 € buchbar anfragen
09.11. – 23.11.21 Vietnam-Team 3.799 € + 995 € buchbar anfragen
23.11. – 07.12.21 Vietnam-Team 3.599 € + 995 € buchbar anfragen
07.12. – 21.12.21 Vietnam-Team 3.499 € + 995 € buchbar anfragen
Inklusive:
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Flug (Economy) mit Vietnam Airlines von Frankfurt/M. nach Hanoi (inkl. Steuern und Gebühren). Rückflug von Siem Reap via Hanoi oder Saigon nach Frankfurt/M. Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Upgrade (Premium Economy) auf Anfrage. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz auf Anfrage!
  • weitere Flüge (Economy) mit Vietnam Airlines lt. Programm
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 13 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben
  • 1 Nacht auf einer Dschunke (Doppelkabine) mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
Weitere optionale Leistungen:
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 73 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen.
  • SKR PRIVAT Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Ab 4.249 €
Kein passender Termin dabei?
Privatreise buchen!

Galerie

Dies könnte Sie auch interessieren

(127)

20 Tage Rundreise

Laos, Vietnam & Kambodscha

ab 2.999 € (inkl. Flug)

zur Reise
(280)

15 Tage Rundreise

Vietnam

ab 1.899 € (inkl. Flug)

zur Reise
(97)

15 Tage Rundreise

Vietnam

ab 2.199 € (inkl. Flug)

zur Reise
(175)

21 Tage Rundreise

Vietnam & Kambodscha

ab 3.099 € (inkl. Flug)

zur Reise

0221 93372 457

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr
 

15 Tage
Neue Reise
Noch keine oder zu wenige Gästebewertungen vorhanden. Entweder ist die Reise neu entwickelt oder hat wesentliche Leistungsänderungen zum Vorjahr.

Vietnam & Kambodscha

Reisenummer: VNRKHF