Palast der Winde – imposanter Palast der „Pink City“

Rosarot und mit den zahlreichen Balkonen ein außergewöhnlicher Blickfang: Der Palast der Winde in Jaipur stellt einen Höhepunkt im Herzen der „Pink City“ dar. Das Lustschloss aus dem 18. Jahrhundert ist mit seinem fünfstöckigen Bau und den vielen Verzierungen ein mittlerweile weltweit berühmtes Gebäude. Freuen Sie sich auf einen der Höhepunkte im Norden von Indien und erkunden Sie den eindrucksvollen Palast der Winde, welcher auch unter dem Namen Hawa Mahal in Indien bekannt ist. Die kunstvolle Fassade ist ein wunderbares Beispiel für die Architektur zu Zeiten des Rajputenfürstes und leuchtet durch die Bauweise aus rosafarbenem Sandstein mit dem blauen Himmel um die Wette. Lernen Sie das eindrucksvollste Gebäude in ganz Jaipur kennen und erkunden Sie das Zentrum der rosaroten Stadt Indiens!

  • Palast der Winde in Jaipur
    Palast der Winde in Jaipur
  • Palast der Winde in Jaipur
    Palast der Winde in Jaipur

Wissenswertes über den Palast

Der wunderschön gestaltete Palast der Winde oder Hawa Mahal, wie er richtig auf Hindi heißt, ist ein prächtiges Gebäude aus rosafarbenen und roten Sandstein im Herzen von Jaipur, der Hauptstadt von Rajasthan. Mit einer Höhe von 5 Stockwerken und zahlreichen Balkonen an der Fassade sticht der Palast der Winde sofort deutlich aus allen anderen Gebäuden in der Altstadt heraus. Interessant ist auch, dass die prächtig gestaltete Fassade des Lustschlosses zu einem Gebäude gehört, welches nur rund 5 bis 8 Meter tief ist. Der Palast der Winde gehört zum riesigen Stadtpalast des Maharajas vor Ort und wurde im Jahr 1799 erbaut. Damit ist das Gebäude ein ausdrucksvoller Beweis für den sehr exklusiven Lebensstil des Rajputenfürsten, welcher den Palast der Winde damals erbauen ließ.

Erbaut wurde der pompöse Palast der Winde übrigens nur, damit die Haremsdamen des Herrschers einen Blick auf die Festzüge werfen konnten, welche an verschiedenen Feiertagen oder zu Ehren des Herrschers in voller Pracht begangen wurden. Dadurch erklärt sich auch die kunstvolle Fassade des Gebäudes, welches nur wenige Meter tief ist. Die Haremsdamen durften schließlich nicht selbst sichtbar sein und sollten trotzdem einen gewissen Anteil an den wahrhaft außergewöhnlichen Festzügen erhalten, welche damals in Jaipur regelmäßig begangen wurden. Stolze 953 Fenster enthält der Palast der Winde und durch die leichte Luftzirkulation der vergitterten Fenster stammt auch der Name des Palastes. Hawa bedeutet auf Deutsch so viel wie Wind und Mahal ist schlicht mit Palast zu übersetzen. Für die Haremsdamen bedeutete der Aufenthalt hinter den Fenstern vom Palast der Winde somit nicht nur eine gewisse Teilnahme an den prunkvollen Umzügen durch die Straßen, sondern auch einen leicht erfrischenden Luftzug durch die Fenster.

Architektonisch gesehen ist der Palast der Winde ganz stark an der bengalischen Bauweise orientiert, welche im 17. Jahrhundert in Indien von großer Bedeutung war. Erkennbar ist diese spezielle Bauweise vor allem an den Dächern, welche heruntergezogen und kuppelartig oder halbkuppelartig geformt sind. Interessant ist ebenfalls, dass der Palast der Winde an die Krone des Hindu-Gottes erinnern soll – denn der damalige Herrscher Maharaja Sawai Pratap Singh war ein bekennender Anhänger vom Hindu-Gott Krishna. Die vergoldeten Figuren auf den Dächern vom Palast der Winde sind zusätzlich ein Glückssymbol vom Hinduismus und werden Kalashas genannt. Die Verzierungen des auffälligen rosaroten Gebäudes wurden aus Branntkalk gefertigt.

Ein Besuch beim Palast der Winde, dem eindrucksvollen Wahrzeichen von Jaipur darf bei einem Aufenthalt in der Stadt wirklich nicht fehlen und stellt darüber hinaus ein einzigartiges Bildmotiv dar. Sie betreten den wunderschönen Palast der Winde von der Rückseite aus und dort befindet sich lediglich ein Innenhof mit Aufgängen zu den Fenstern – und kein prunkvoll gestalteter Palast. Doch aufgrund der damals wichtigen Bedeutung vom Palast der Winde und durch die aufwändige Fassade des wabenförmigen Gebäudes stellt der Hawa Mahal auch ganz ohne dazugehörigen Palast eine besondere Sehenswürdigkeit dar.

  • Palast der Winde
    Palast der Winde
  • Palast der Winde von oben
    Palast der Winde von oben

Ausgeprägte Regen- und Trockenzeiten

Der Palast der Winde befindet sich im Norden von Indien in Jaipur. Damit sollten bei einem Besuch des Palastes die klimatischen Bedingungen der Region beachtet werden, damit es nicht zu einem extrem heißen oder feuchten Aufenthalt wird. Aufgrund der sehr heißen Sommermonate und den kräftigen Niederschlägen des Monsuns sind die Monate von Oktober bis April ideal für eine Reise zum Palast der Winde. In diesen Monaten beträgt die durchschnittliche Temperatur in der Regel nicht mehr als 30 Grad und sinkt teilweise auch bis auf 20 Grad. Da es zusätzlich sehr trocken ist, kann der Palast der Winde an sonnigen Tagen wunderbar besichtigt werden – der blaue Himmel als Hintergrund ist ein besonders schöner Kontrast zu dem sehenswerten Gebäude in Jaipur.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

14 Tage Rundreise

(130)
Nordindien & Rajasthan  

Rajasthans Höhepunkte

ab 1.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

16 Tage Rundreise

(60)
Nordindien & Rajasthan  

Rajasthan ausführlich geniessen

ab 1.949 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(67)
Nordindien  

Höhepunkte Nordindiens

ab 1.949 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 Tage Rundreise

(2)
Nordindien  

Rajasthan und Nordindien auf einer Reise entdecken

ab 2.579 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

SKR Mitarbeiterin

0221 93372 444

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr