Jaipur – Rajasthans eindrucksvolle Hauptstadt

Pink City oder die rosarote Stadt – nach einem Blick auf die rötlich gefärbten Hausfassaden ist der Spitzname von Jaipur schon verständlich. Die Hauptstadt von Rajasthan fasziniert durch einzigartige Bauwerke wie das Amber Fort und den Palast der Winde und ermöglicht Ihnen einen umfassenden Einblick in die exotische Kultur der Menschen. Jaipur ist aber auch für eindrucksvolle Paläste und für die neueste Mode der indischen Saris bekannt, welche in entsprechenden Geschäften vertrieben wird. Entdecken Sie die reizvolle Stadt mit ihren vielen Facetten und lernen Sie das Leben vor Ort genau wie die einzigartigen Bauwerke kennen. Bei einer Reise nach Nordindien in Jaipur ein weiterer Höhepunkt – denn Nordindien besteht bei weitem nicht nur aus dem Taj Mahal und der heiligen Stadt Varanasi.

Die Entstehung der „Pink City“

Jaipur ist eher eine der jüngeren Städte von Rajasthan, denn die Stadt wurde erst im Jahre 1727 gegründet. Die heutige Hauptstadt von Rajasthan wurde einst als Hauptstadt des gleichnamigen Fürstenstaates gegründet und deutlich erkennbar nach den Lehren von Shastra erbaut. Das zeigt sich an der Form der Architektur, welche an den Gebäuden zu erkennen ist. Den klangvollen Namen „Pink City“ erhielt Jaipur aufgrund der rosaroten Gebäude in der Altstadt – durch die Jaipur auch eine einzigartige Optik erhält. Allerdings waren die Gebäude von Jaipur nicht von Anfang an in dieser Farbe gehalten. Vielmehr erhielten diese den neuen Anstrich zu Ehren des Besuchs vom Kronprinz Albert Eduard, dem Prince of Wales. Hierzu ist noch wissenswert, dass rosarot in ganz Rajasthan traditionell als Farbe der Gastfreundlichkeit gilt – damit macht die Farbgebung zu Ehren des hohen Besuchs noch wesentlich mehr Sinn.

Jaipur wurde dann im Jahre 1956 zur Hauptstadt von Rajasthan genannt und zählt heute rund 3 Millionen Einwohner. Außerdem ist Jaipur nicht nur für die besondere Architektur und berühmte Gebäude wie dem gigantischen Stadtpalast bekannt, sondern gilt auch als erfolgreiches Wirtschaftszentrum. Zahlreiche Industriezweige haben sich erfolgreich in Jaipur niedergelassen und die „Pink City“ ist auch ein reizvolles kulturelles Zentrum mit vielen Kinos, Theatern und Museen. Darüber hinaus ist Jaipur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in dem indischen Bundesstaat und stellt durch die sehenswerte Altstadt eine unverzichtbare Sehenswürdigkeit bei jedem Aufenthalt im Norden von Indien dar.

  • Chandra Mahal Palast
    Chandra Mahal Palast
  • Blick auf den Wasserpalast
    Blick auf den Wasserpalast

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Jaipur

Jaipur wird nicht umsonst „Pink City“ oder die rosarote Stadt genannt – die auffallenden Gebäude in der Altstadt fallen bei jedem Besuch in der Stadt sofort auf. Neben der Besichtigung dieser architektonisch beeindruckenden Gebäude ist ein Einblick in die Kulturlandschaft von Jaipur genauso reizvoll wie ein Ausflug in die belebten Straßen der Stadt. Wie wäre es beispielsweise mit einem abendlichen Besuch im Kino, in welchem ein exotischer Bollywoodfilm läuft? Eine Rikschafahrt stellt ebenfalls ein Ereignis in der Stadt dar und verschafft schnell einen Überblick über alle Gebäude – besonders interessant ist auch ein Besuch in den exotischen Straßen. Jaipur ist ein vielseitiges Reiseziel mit besonderen Sehenswürdigkeiten und einem ganz bestimmten Flair, welches für unvergessliche Momente in der Stadt sorgt.

Der Palast der Winde

Dieser Palast ist eigentlich gar kein richtiger Palast, sondern mehr eine Fassade – allerdings gehört der eindrucksvolle Palast der Winde zum Stadtpalast, welcher ebenfalls besichtigt werden sollte. Der Palast der Winde ist ein fünfstöckiges Gebäude mit insgesamt 93 vergitterten Fenstern. Durch die rosarote Farbe und die aufwendig verzierte Fassade in Wabenoptik stellt der Palast einen umwerfenden Anblick dar. Der Name stammt übrigens von dem leicht kühlenden Luftzug, der durch die Fenster gelangt und den Haremsdamen beim Ausblick einen leichten Windhauch verschaffte. Die Haremsdamen verbargen sich früher hinter den Fenstern vor neugierigen Blicken und konnten Festzüge und Feierlichkeiten verfolgen. Insgesamt gesehen ist der architektonisch meisterhaft gestaltete Palast der Winde in Kombination mit dem riesigen Stadtpalast eine wahrhaft unvergessliche Sehenswürdigkeit von Jaipur.

  • Palast der Winde
    Palast der Winde
  • Palast der Winde in Jaipur
    Palast der Winde in Jaipur

Die Altstadt von Jaipur

Nicht nur der Palast der Winde und der Stadtpalast sind in der Altstadt zu finden und stellen sehenswerte Gebäude dar. Neben den reizvollen Fassaden und der exotischen Architektur stellt auch die Stadtmauer mit ihren Zinnen und Stadttoren eine interessante Sehenswürdigkeit dar – auch wenn nicht ganz Jaipur umzäunt ist. In der Nähe vom Tripolia-Tor befindet sich darüber hinaus das berühmte Minarett mit dem Namen Iswari Minar Swarga Sal, welches von dem Sohn des Stadtgründers erbaut wurde. Besonders gut ist die Altstadt von Jaipur bei einem Rundgang zu erkunden, bei dem die schönsten Gebäude direkt auffallen.

Amber Fort

Diese mächtige Bergfestung befindet sich nur 10 Kilometer von Jaipur entfernt auf einer Bergkuppe und sollte unbedingt besichtigt werden. Von außen eine wehrhafte Festung und von innen ein prunkvoller Palast – Amber Fort ist eines der architektonischen Meisterwerke von Rajasthan. Da der indische Bundesstaat viele herrliche Gebäude besitzt, sollte das außergewöhnliche Gebäude unbedingt besichtigt werden. Besonders hervorzuheben ist der glitzernde Spiegelsaal von Amber Fort, die Hauptattraktion des insgesamt sehr reizvollen Gebäudes.

  • Amber Fort von innen
    Amber Fort von innen
  • Maota See und Amber Fort
    Maota See und Amber Fort

Das Freilichtobservatorium

Nicht nur für Hobbyastronomen ist ein Besuch im Freilichtobservatorium Jantar Mantar in Jaipur etwas ganz Besonderes. Dieses Observatorium bringt Ihnen die Welt der Sterne näher und wurde im Jahr 2010 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Eine Besichtigung des Observatoriums im südlichen Hof des Palastes ist bei einem Aufenthalt in Jaipur in jedem Fall ein besonderes Erlebnis. Erbaut wurde das Observatorium im Jahre 1728 vom Stadtgründer Jai Singh II, welcher gleichzeitig begeisterter Hobbyastronom war. Für die damalige Zeit war Jai Singh II astronomisch gesehen schon ziemlich weit und entwickelte sogar Instrumente, die bei der Vorhersage des Monsuns eine Hilfe darstellten.

Die beste Reisezeit für die vielseitige Stadt

Jaipur ist die Hauptstadt von Rajasthan in Nordindien und besitzt ein ganzjährig warmes bis sehr heißes Klima. Als beste Reisezeit für die rosarote Stadt gelten die Monate von Oktober bis April, da es in dieser Zeit mit etwa 25 bis 30 Grad kühler und deutlich trockener ist. In den Zeiten des Monsuns sind Reisen nach Jaipur manchmal beschwerlich, da an diesen Monaten das Klima problemlos auf über 40 Grad ansteigt. Daher eignen sich die Monate des europäischen Winters besonders gut für Aufenthalte in Jaipur und das angenehme Klima in dieser Zeit lässt die Reise direkt noch unvergesslicher werden.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

16 Tage Rundreise

(60)
Nordindien & Rajasthan  

Rajasthan ausführlich geniessen

ab 1.949 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(68)
Nordindien  

Höhepunkte Nordindiens

ab 1.949 € (inkl. Flug)

zur Reise

14 Tage Rundreise

(133)
Nordindien & Rajasthan  

Rajasthans Höhepunkte

ab 1.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

18 bis 20 Tage Rundreise

(2)
Nordindien  

Rajasthan und Nordindien auf einer Reise entdecken

ab 2.579 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 464

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr