Bali – Strandleben, Traditionen und herrliche Landschaften

Tropische Landschaften, feine weiße Strände und herzliche Menschen, die gerne einen Einblick in die vielschichtigen Traditionen Ihrer Kultur bieten: Bali ist ein wahres Fest für alle Sinne. Lernen Sie die Tempel auf Bali genauso wie die paradiesischen Strände und die traditionellen Tänze der Menschen kennen. Tauchen Sie bei einem Aufenthalt auf der tropischen Insel in die exotische Kultur vor Ort ein und genießen Sie die üppigen Landschaften mit den vielen Blumen und grünen Reisterrassen, für die Bali genau wie für die gastfreundlichen Balinesen bekannt ist. Reinigungszeremonien und ein intensiver Einblick in die Welt und die Traditionen des Hinduismus runden Ihren Aufenthalt auf der wunderschönen Insel in der Südsee ab.

Wissenswertes über die indonesische Insel

Bali gehört zu den kleinen Sundainseln und damit auch zu Indonesien. Von Java ist Bali durch die Bali-Straße getrennt, welche eine Breite von 2,5 Kilometern aufweist. Die größte Stadt der Insel ist Denpasar – Bali ist durch eine Nord-Süd-Ausdehnung von 95 und einer West-Ost-Ausdehnung von 145 Kilometern auch nicht gerade klein. Die tropische Vulkaninsel ist die Heimat von mehr als 4 Millionen Menschen, von denen die meisten dem Hinduismus angehören. Im tropischen Klima der Insel gibt es verschiedene Landschaften, traumhafte Strände und majestätische Vulkane genau wie eine üppige Flora und Fauna zu entdecken.

Bali hat viele Namen, die alle zu der Insel passen: Die Insel des Lächelns, die Insel der Götter und die Insel der tausend Tempel. Tatsächlich fallen die zahlreichen Tempel sofort auf und prägen Bali auf eine unvergessliche Weise. Überhaupt herrscht auf Bali eine regelrecht spirituelle Grundstimmung, die ganz sicher von der speziellen Religion der Balinesen und von ihren vielen, oftmals einzigartigen Traditionen herrührt. Da die Balinesen offen für Gäste sind und Zeremonien vor Ort hautnah miterlebt werden können, sind Begegnungen auf Augenhöhe auf Bali immer möglich. Geschichtlich gesehen gehört Bali seit 1945 zu Indonesien und musste mit einigen verheerenden Vulkanausbrüchen zurechtkommen. Heute lebt Bali zu einem guten Teil vom Tourismus, doch die spezielle Atmosphäre, die wunderschönen Landschaften und die offenen Menschen haben sich durch diese Entwicklung glücklicherweise nicht verändert.

  • Affe auf Bali
    Affe auf Bali
  • Strand Suluban
    Strand Suluban

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Bali

Die Sehenswürdigkeiten auf Bali sind bei weitem nicht nur landschaftlicher Natur, vielmehr sind die Traditionen vor Ort genau wie die Menschen einzigartig und machen den Zauber der Insel aus. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten von Bali zählen verschiedene Tempel, die Künstlerstadt Ubud, die herrlichen Strände und immer wieder die Begegnungen mit den Balinesen und ihren Zeremonien und Traditionen. Tauchen Sie in die wunderbare Insel der Götter ein und lernen Sie die exotische Kultur der Balinesen kennen!

Eindrucksvolle Tempelanlagen

Bali wird nicht umsonst die Insel der tausend Tempel genannt – einige der besonders eindrucksvollen Tempel sollten bei einem Aufenthalt auf der tropischen Insel unbedingt besichtigt werden. Landschaftlich wunderschön gelegen ist beispielsweise der Tempel Tanah Lot in der Nähe von der Inselhauptstadt Denpasar. Auch der Wassertempel Taman Puri Ayun ist immer einen Besuch wert, genau wie die kunstvolle Tempelanlage des Pura Bratans am Ufer des schönen Bratansees. Achten Sie bei Ihrem Aufenthalt auf der Insel der Götter auf die teilweise kunstvollen und immer interessanten Tempel, die viel über das Leben der traditionsbewussten Balinesen erzählen.

  • Tanah Lot Tempel
    Tanah Lot Tempel
  • Tempelgarten
    Tempelgarten

Der Künstlerort Ubud

Ein absoluter Höhepunkt bei jedem Besuch auf Bali ist eindeutig der Künstlerort Ubud. Vor Ort können Sie den Kunsthandwerkern zusehen, Souvenirs erstehen oder bei den traditionellen Tänzen zusehen. Ubud ist zwar bei Gästen beliebt, doch authentische Einblicke in das Leben der Balinesen sind in diesem Ort im Zentrum von Bali in jedem Fall möglich. Mögliche Aktivitäten in Ubud sind neben Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung auch die Königsgräber von Gunung Kawi. Die Teilnahme an einer spirituellen Reinigungszeremonie ist ebenfalls ein Erlebnis und bietet Ihnen weitere Einblicke in das traditionelle Leben auf Bali. Wenn noch ein wenig Zeit vorhanden ist, dann sollte auch der berühmte Affenwald bei Ubud aufgesucht werden. Im Ubud Monkey Forest faszinieren die frechen Affen genauso wie die exotische Naturkulisse. Ein Aufenthalt in dem Künstlerort auf Bali darf also bei einer Rundreise auf Bali nicht fehlen und kann sehr vielseitig gestaltet werden.

Vielfarbiger Schmetterlingsgarten

Rund 3.500 Quadratmeter ist der herrliche Schmetterlingsgarten mit seinen exotischen, vielfarbigen Bewohnern groß. Damit handelt es sich bei dem Schmetterlingsgarten auf Bali um den größten in ganz Südostasien – ein Besuch in Wansanari bei den Schmetterlingen ist daher gerade für Tierfreunde ein besonderes Erlebnis.

Zeremonien der Balinesen

Reinigungszeremonien, traditionelle Tänze, spezielle Tempelzeremonien – auf Bali gibt es zahlreiche Traditionen und Zeremonien, die einem ganz bestimmten Zeitplan folgen. Nutzen Sie jede Möglichkeit an einer dieser Zeremonien teilzunehmen, denn so erhalten Sie unvergessliche Einblicke in das Leben auf der Insel der Götter. Besonders reizvoll ist beispielsweise die Teilnahme an einer spirituellen Reinigungszeremonie in Ubud. Außerdem sind die traditionellen Tänze wunderschön anzusehen und zeugen von der für die Balinesen so typischen Anmut.

  • Einheimische Frau
    Einheimische Frau
  • Balinesische Kultur
    Balinesische Kultur

Tropische Tage im Naturparadies

Bali befindet sich im Indischen Ozean und ist die westlichste der kleinen Sundainseln, zu denen auch Lombok gehört. Die Insel liegt in der tropischen Klimazone und weist dadurch ganzjährig ein warmes Klima auf, welches von einer recht hohen Luftfeuchtigkeit gekennzeichnet ist. Der Monsunregen fällt auf Bali zwischen den Monaten von November bis März – allerdings regnet es in diesen Monaten auch nicht ständig, sodass eine Reise immer reizvoll ist. Ganzjährig liegen die durchschnittlichen Temperaturen auf Bali bei etwa 30 Grad auf Meereshöhe, in höheren Lagen kühlt es sich jedoch schnell ab. Daher empfiehlt es sich, etwas Wärmeres für einen Aufenthalt in den Höhenlagen mitzunehmen. Je nach Monat steigen die Temperaturen auf Meereshöhe bis auf 35 Grad. Einem ganzjährig tropischen Urlaub in der herrlichen Landschaft von Bali steht damit nichts im Wege, denn Bali zeichnet sich durch seine Lage in der Nähe zum Äquator auch durch kurze Morgen- und Abenddämmerungen und durch lange Sonnenstunden aus.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

Rundreise

(23)
Bali & Lombok

Begegnungen auf Augenhöhe

bald neue Termine

zur Reise

15 Tage Rundreise

(31)
Java & Bali / Indonesien

Höhepunkte

ab 2.399 € (inkl. Flug)

zur Reise

20 Tage Rundreise

(32)
SUMATRA, JAVA & BALI / INDONESIEN

Die ausführliche Reise

ab 3.069 € (inkl. Flug)

zur Reise

10 Tage Rundreise

(30)
Bali / Indonesien

Höhepunkte

ab 699 €

zur Reise

Galerie

0221 93372 445

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr