Ranomafana Nationalpark – Park der Lemuren und Wasserfälle

Im Osten von Madagaskar leben im dichten Regenwald zahlreiche Tiere wie Lemuren und Reptilien zwischen Moosen, Baumfarnen und prachtvollen Orchideen. Mehr als 100 teilweise vom Aussterben bedrohte Vogelarten erfüllen den Ranomafana Nationalpark mit Leben und sind ein Highlight im Park. Entdecken Sie im Ranomafana Nationalpark die Schlafplätze der Lemuren, lernen Sie den dichten Regenwald mit seiner faszinierenden Flora und Fauna kennen und freuen Sie sich auf wunderschöne Wasserfälle. Heiße Thermalquellen runden den üppig bewachsenen Ranomafana Nationalpark und seine Umgebung ab. Der Ranomafana Nationalpark gehört seit 2007 zusammen mit weiteren Nationalparks auf Madagaskar zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist einer der wichtigsten madagassischen Nationalparks.

Flora und Fauna im Ranomafana Nationalpark entdecken

Weithin berühmt ist der Ranomafana Nationalpark in der Provinz Fianarantsoa am Rande des Hochlands für seine Artenvielfalt und für die wunderschön in die Landschaft eingebetteten Wasserfälle. Seit 1991 ist der Ranomafana Nationalpark auch als solcher ausgewiesen und soll auch die rund 68 Vogelarten schützen, die bis jetzt in Madagaskar bereits vom Aussterben bedroht sind. Deshalb sind auch kleinere Bereiche des Gebietes für Besucher gesperrt, dort dürfen sich aus Gründen des Schutzes der einzelnen Arten nur Wissenschaftler zu Forschungszwecken aufhalten. Insgesamt umfasst der Ranomafana Nationalpark eine Fläche von etwa 41.000 Hektar und liegt auf einer Höhe zwischen 400 bis 1417 Metern über dem Meeresspiegel. In diesem Gebiet leben viele Vogelarten, einige sehr seltene Lemurenspezies wie der berühmte goldene Bambuslemur. Auch der große Bambuslemur ist im Ranomafana Nationalpark anzutreffen, genau wie vielfarbige Schmetterlinge, Chamäleons, Reptilien, Amphibien und Nagetiere. In der Pflanzenwelt fallen im Ranomafana Nationalpark vor allem Riesenfarne, Orchideen, verschiedene Heilpflanzen und exotische fleischfressende Pflanzen auf.

  • Ranomafana Nationalpark
    Ranomafana Nationalpark
  • Lemur im Nationalpark
    Lemur im Nationalpark

Tierbeobachtungen, Wasserfälle und Natur

Besonders empfehlenswert ist eine Erkundung des Ranomafana Nationalparks vom nahegelegenen Ort aus, der ebenfalls den Namen Ranomafana trägt. Der Name des kleinen Städtchens Ranomafana bedeutet schlicht heißes Wasser. Davon gibt es dank der Thermalquellen vor Ort nicht wenig und Ranomafana ist auf der ganzen Insel für seine heißen Quellen bekannt. Ein lokaler Führer kennt die besten Orte für exotische Tiersichtungen und zeigt Ihnen die Lieblingsplätze der niedlichen Lemuren, von denen es bis zu 12 verschiedene Spezies im Ranomafana Nationalpark gibt. Ein Rundgang durch den Regenwald des Schutzgebietes bleibt Ihnen sicherlich noch lange im Gedächtnis und gehört zu den schönsten Highlights in dieser Region der Insel. Mit einer Kamera erhalten Sie durch die Lemuren, die bunten Orchideen, Schmetterlinge und die Vögel wunderbare Bildmotive. Der Ausflug zum Ranomafana Nationalpark zeigt Ihnen auf besonders schöne Weise die Vielfalt von Flora und Fauna in Madagaskar. 

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

13 bis 14 Tage Rundreise

(49)
Madagaskar

Höhepunkte

ab 3.449 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 435

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr