SKR Reisen GmbH

Höhepunkte

  • 5 x UNESCO Weltkulturerbe: alte & neue Hauptstadt Krakau & Warschau, Thorn, die Friedenskirche in Schweidnitz & das Deutschordensschloss Marienburg
  • Hansestädte Danzig & Breslau
  • Land der 1000 Seen – die idyllische Wald- & Seenlandschaft Masurens

Das Besondere bei SKR

  • Spaziergang in der Johannisburger Heide, einer der schönsten Landschaften Masurens
  • interessantes Gespräch mit einer deutschen Journalistin in der Begegnungsstätte „Salon Marion Dönhoff“
  • Erkundung der imposanten Altstadt Posens
  • Besuch des Lebkuchenmuseums in Thorn
  • traditionelles Abendessen in einer Brauerei mit Bierprobe in Breslau

Eine bewegte Geschichte, historische Städte und Kulturdenkmäler sowie glitzernde Seen und herrliche Landschaften prägen Polen. Entdecken Sie auf dieser abwechslungsreichen Rundreise die Regionen Schlesien, Masuren, Ostpreußen und Pommern mit ihren kulturellen Höhepunkten und der vielseitigen Natur. Ausreichend Zeit für eigene Erkundungen sowie authentische Begegnungen runden Ihre Eindrücke ab. Lassen Sie sich von der Vielfalt des Landes verzaubern!

Jetzt anfragen

0221 93372 424

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

Reisebeschreibung

Katalogseite zum Download
  • 1 Deutschland – Posen Flug nach Posen • gemeinsames Abendessen

    Heute erreichen Sie nach Ihrem Flug Ihr Ziel Posen. Ein Fahrer empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Ihre Reiseleitung sowie Ihre Reisegruppe lernen Sie bei einem ersten gemeinsamen Abendessen kennen. (A)

    (Fahrtstrecke: ca. 8 km; Fahrtzeit: ca. 30 Min.)

  • 2 Posen – Thorn – Danzig Stadtführung • gotische Baudenkmäler • Lebkuchenmuseum
    Marktplatz in Poznan
    Marktplatz in Poznan

    Ihre Reiseleitung führt Sie heute durch Posen (Poznań). Zu den meistbesuchten und interessantesten Zielen der Stadt gehört das prächtige Renaissancerathaus, welches Sie von außen erkunden. Einen weiteren Stopp machen Sie am Alten Markt, welcher vor allem durch die historischen Patrizierhäuser, städtische Wohnsitze des Adels, eine Besichtigung wert ist, bevor Sie kurz an der barocken Pfarrkirche St. Stanislaus halten. Nachdem Sie alle Highlights Posens erlebt haben, geht Ihre Reise weiter nach Thorn (Toruń). Die mittelalterliche Stadt gehört zu den ältesten Städten in Polen und ihre gotische Altstadt ist bereits seit 1997 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Lassen Sie sich von Ihrer Reiseleitung mehr über die Stadt erzählen – auch, warum sie mit dem Leben von Kopernikus in Verbindung gebracht wird. Ihr nächster Programmpunkt ist das Lebkuchenmuseum, in welchem Sie an einer Führung teilnehmen. Erlernen Sie alles Wissenswerte über die Herstellung von Lebkuchen sowie verschiedene Sagen und Geschichten, die sich rund um dieses Gebäck ranken. „Thorner Lebkuchen“ ist eine wahre Spezialität, die Sie nach Ihrer Führung auch probieren dürfen. Nach diesem erlebnisreichen Tag machen Sie sich auf den Weg in Richtung Danzig, wo Sie Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte beziehen. (F/A)

    (Fahrtstrecke: ca. 337 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

  • 3 Danzig Stadtführung • Marienkirche • freier Nachmittag • gemeinsames Abendessen
    Danzig bei Nacht
    Danzig bei Nacht

    Heute verbringen Sie den gesamten Tag in Danzig (Gdańsk) und beginnen Ihren Aufenthalt vor Ort mit einer Stadtführung. Erkunden Sie die einstige Hansestadt und sehen Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Sie kommen an der Altstadt vorbei, sehen die Katharinenkirche sowie die historische und imposante Mühle und das Rathaus. Im Anschluss daran besichtigen Sie die Marienkirche. Die höchste Backsteinkirche der Welt ist wirklich beeindruckend. Danach geht Ihre Stadtführung weiter durch die Langgasse mit den historischen Patrizierhäusern bis zum Langen Markt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach Tipps und gestalten Sie Ihren Nachmittag ganz individuell. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant an der Mottlau mit polnischen Spezialitäten tauschen Sie sich über Ihre Erlebnisse in Danzig aus. (F/A)

  • 4 Danzig – Nikolaiken Marienburg • Dom in Frauenburg • Masurische Seenplatte
    Marienburg Tempelberg
    Marienburg Tempelberg

    Begeben Sie sich heute auf die Spuren des Deutschritterordens und besuchen die beeindruckende Burganlage Marienburg (Malbork). Bestaunen Sie das Hoch- und Mittelschloss, die Laurentiuskapelle, den Palast der Hochmeister und das umgebende Gelände. Im Anschluss an diesen Besuch führt Sie Ihr Weg nach Frauenburg (Frombork). Ein besonderes Augenmerk liegt bei Ihrem Besuch auf dem bekannten Dom zu Frauenburg. Dieser galt schon lange Zeit als eines der bedeutendsten Werke der Kirchenbaukunst in Ostpreußen und hat auch heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Auch hier wird Ihnen wieder der Name Kopernikus begegnen. Die gotische Bischofsburg Heilsberg zählt nach der Marienburg zu den wichtigsten Profanbauwerken in Preußen und steht ebenfalls auf Ihrem heutigen Programm. Im Anschluss an die kulturellen Schätze der Region fahren Sie weiter in das Gebiet der Masurischen Seenplatte. Lassen Sie Ihren Blick schweifen über die ausgedehnten Wälder und dunklen Seen. Mit etwas Glück können Sie einige der ansässigen Tiere wie Wildpferde, Luchse oder Elche erspähen. Am Abend erreichen Sie die Stadt Nikolaiken und richten sich in Ihrem Hotel ein. 2 Nächte dort. (F/A)

    (Fahrtstrecke: ca. 307 km; Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

  • 5 Nikolaiken Begegnung mit Journalistin • Johannisburger Heide • Stakenbootsfahrt
    Masurische Seenplatte
    Masurische Seenplatte

    Freuen Sie sich auf den heutigen Vormittag, denn Sie treffen auf eine deutsche Journalistin, die Ihnen Spannendes von ihrem Leben in Polen berichtet. In der Begegnungsstätte „Salon Marion Dönhoff“ können Sie viele interessante Dinge über das Leben der Auswanderin erfahren. Danach machen Sie einen Spaziergang in einer der bildschönen Landschaften Masurens, der Johannisburger Heide (ca. 1,5 Std.). Lassen Sie sich von den dunklen Wäldern und grünen Wiesen in Polens größtem Waldgebiet faszinieren. Anschließend können Sie die einmalige Idylle und die atemberaubende Landschaft vom Fluss Krutynia aus betrachten. Bei einer Stakenbootsfahrt erleben Sie die Natur auf sehr urige Art und Weise hautnah. (F/A)

  • 6 Nikolaiken – Warschau Wallfahrtsort Heiligelinde • Orgelkonzert • Domherrenburg
    Kirche Heiligelinde
    Kirche Heiligelinde

    Am heutigen Tag kehren Sie der Masurischen Seenplatte den Rücken zu und fahren weiter in den Süden Polens in Richtung Warschau. Auf Ihrem Weg nach Warschau machen Sie einige kurze Zwischenhalte, um auch die Sehenswürdigkeiten unterwegs zu bestaunen. Ihr erster Stopp ist der Wallfahrtsort Heiligelinde (Święta Lipka). Hier besichtigen Sie die barocke Basilika und lauschen den Klängen eines Orgelkonzertes. Danach setzen Sie Ihre Fahrt in Richtung Warschau fort. Am Nachmittag können Sie sich die Beine vertreten, während Sie durch Allenstein (Olsztyn) spazieren. Werfen Sie einen Blick auf das Wahrzeichen der Stadt, das Hohe Tor, und bewundern Sie die Burg aus dem 14. Jh. Sie erreichen Warschau (Warszawa) am Abend und richten sich in Ihrem Hotel ein. Am Abend genießen Sie polnische Spezialitäten in einem lokalen Restaurant. 2 Nächte in Warschau. (F/A)

    (Fahrtstrecke: ca. 332 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std. 45 Min.)

  • 7 Warschau Stadtführung • Nachmittag zur freien Verfügung
    Barbakane in Warschau
    Barbakane in Warschau

    Den heutigen Tag verbringen Sie in der polnischen Hauptstadt Warschau. Die größte Stadt in Polen und gleichzeitig das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes lernen Sie heute bei einer Stadtführung kennen. Ihr Rundgang führt Sie u.a. durch die schöne Altstadt, welche seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Sie sehen die Stadtmauern und laufen durch die Barbakane, welche die Altstadt mit der Neustadt verbindet. Auf Ihrem Weg durch Warschau sehen Sie Bürgerhäuser, die im Laufe der Zeit kunstvoll restauriert wurden. Das Königsschloss in der Warschauer Altstadt war Sitz der polnischen Könige bis ins 18. Jh. Ein weiteres Highlight ist der Lazienki-Park mit seinem Wasserpalast. Bei einer Außenbesichtigung sehen Sie viele Details des Bauwerkes. Während Sie weiter im Park spazieren, kommen Sie am berühmten Denkmal von Chopin vorbei. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie noch einmal durch die kleinen Gassen und bestaunen Sie die historischen Gebäude. Trinken Sie einen Kaffee in einem der alten Straßencafés oder besichtigen Sie eine der vielen kleinen Galerien. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps. (F)

  • 8 Warschau – Krakau Wallfahrtsort Tschenstochau • Paulinenkloster
    Paulinenkloster Tschenstochau
    Paulinenkloster Tschenstochau

    Von Warschau machen Sie sich heute auf den Weg nach Krakau. Unterwegs besuchen Sie den bedeutendsten Wallfahrtsort Polens, Tschenstochau (Częstochowa). Rund fünf Mio. Pilger kommen jährlich in das Paulinenkloster, um die Schwarze Madonna anzubeten. Bei einer Besichtigung des Klosters haben auch Sie die Möglichkeit, das weltberühmte Gnadenbild der Schwarzen Madonna zu bestaunen. Den Abend lassen Sie mit Ihrer Reisegruppe im jüdischen Viertel Krakaus ausklingen. Nach einem Spaziergang kosten Sie in einem dort gelegenen Restaurant zum Abendessen jüdische Spezialitäten, während Sie von typischer Klezmermusik unterhalten werden. 2 Nächte in Krakau. (F/A)

    (Fahrtstrecke: ca. 361 km; Fahrtzeit: ca. 4,5 Std.)

  • 9 Krakau Wawel-Hügel • Altstadt • Nachmittag zur freien Verfügung
    Krakau
    Krakau

    Am Vormittag spazieren Sie zum bekannten Wawel-Hügel, auf welchem sich die Wawelkathedrale befindet. Sie spazieren weiter in die von UNESCO als Weltkulturerbe anerkannte Altstadt und erkunden dort die gotische Marienkirche, den größten Marktplatz Europas und die bekannten Tuchhallen. Dieses eingeschossige Bauwerk auf dem Marktplatz wird als ältestes Einkaufszentrum Krakaus bezeichnet. Schon im Mittelalter war die Stadt Krakau für ihren Tuchhandel bekannt. Weiter geht Ihre Tour durch die Altstadt vorbei am ältesten Gebäude der Universität. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung und können diesen nach eigenen Vorstellungen gestalten. Wer möchte, kann im Anschluss weiter durch die Stadt schlendern oder aber auch die Holocaust-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. Nach einer Besichtigung dieser UNESCO Weltkulturerbestätte können Sie anschließend an einer Landschaftsfahrt durch den Ojcowski-Nationalpark teilnehmen (optional, buchbar über SKR, 75 € p.P., min. 4 Teilnehmer). Dieser recht kleine Nationalpark zeigt seinen Besuchern eine einmalige, pittoreske Bergwelt. (F)

  • 10 Krakau – Breslau Friedenskirche in Schweidnitz • Kreisau
    Friedenskirche in Schweidnitz
    Friedenskirche in Schweidnitz

    Nach dem Frühstück verlassen Sie die ehemalige Königsstadt Krakau und fahren weiter Richtung Breslau. Auf Ihrem Weg machen Sie einen Zwischenstopp und besuchen die Evangelische Friedenskirche in Schweidnitz (Świdnica). Die Friedenskirche versteckt sich bei der Ankunft zunächst hinter alten Bäumen. Doch sobald Sie die Sakristei und den Kirchenraum betreten, werden Sie die aufwendig gestaltete, barocke Ausstattung sehen. Seit 2002 ist die Friedenskirche auf der UNESCO-Liste für Weltkulturerbe aufgenommen. Ihre Reise geht weiter in das kleine, pittoreske Dorf Kreisau (Krzyżowa) in Niederschlesien nahe der tschechisch-polnischen Grenze. Lassen Sie sich von Ihrer Reiseleitung mehr über die bewegte Geschichte des Dorfes berichten und welche Geschichten sich auf dem Gutshof abgespielt haben. Heutzutage ist das Gutsgelände eine Begegnungs- und Tagungsstätte und im Schloss befindet sich eine Gedenkstätte für den europäischen Widerstand. Nach dieser Zeitreise in die Vergangenheit machen Sie sich mit Ihrer Gruppe auf den Weg nach Breslau, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. (F)

    (Fahrtstrecke: ca. 370 km; Fahrtzeit: ca. 4,5 Std.)

  • 11 Breslau Stadtführung • Nachmittag zur freien Verfügung • Abschiedsessen
    Breslau
    Breslau

    Den heutigen Tag verbringen Sie in Breslau. Bei einer Stadtführung erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu der Stadt an der Oder. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden Sie heute die Stadt und können so das Leben in Polens Kulturzentrum kennenlernen. Bei Ihrer Führung entdecken Sie den Marktplatz, der vor allem durch das Rathaus im spätgotischen Stil und die bunten Bürgerhäuser überzeugt. Ihre Tour führt Sie weiter vorbei an der geschichtsträchtigen Universität mit ihrer Aula Leopoldina, die Sie von außen besichtigen. Auf der Dominsel wird Ihnen die Geschichte Breslaus näher gebracht, nur einige Meter weiter befindet sich die Kirche St. Maria auf dem Sande. Gemeinsam stehen die Sandinsel und die Dominsel für die Geschichte Breslaus. Am Nachmittag können Sie Ihr eigenes Programm erstellen. Spazieren Sie gemütlich durch die Stadt und lassen Sie die lebhaften Straßen auf sich wirken. Fakultativ bietet Ihnen Ihre Reiseleitung an, an einem Ausflug teilzunehmen. Bei einer Schifffahrt auf der Oder können Sie die Stadt vom Wasser aus bestaunen und im Anschluss die Jahrhunderthalle besuchen (optional, buchbar vor Ort, ca. 10 € p.P., min. 4 Teilnehmer). Den Abend lassen Sie gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe bei einem schmackhaften, traditionellen Essen in einer Brauerei ausklingen. Zum Essen können Sie das selbstgebraute Bier probieren. (F/A)

  • 12 Breslau – Deutschland Transfer und Heimflug

    Do Widzenia, Polska! Heute nehmen Sie Abschied von Polen und Ihren Mitreisenden. Bevor Sie ein Vertreter unseres Partners vor Ort zum Flughafen nach Breslau begleitet, haben Sie den Vormittag zur freien Verfügung. Machen Sie noch ein paar Entdeckungen oder kaufen Sie Erinnerungsstücke als Mitbringsel Ihrer Reise. (F)

    (Fahrtstrecke: ca. 13 km; Fahrtzeit: ca. 35 Min.)

  • Ort

    Hotel

    Sterne *

    Nächte

    Posen
    Rzymski
    ★★★
    1
    Wohnen im Hotel Rzymski

    Das Stadthotel Rzymski befindet sich optimal gelegen im Zentrum von Posen und bietet 87 funktionell eingerichtete Zimmer mit Fernsehen, Telefon, gratis Internetzugang und Bad mit Dusche. Die meisten der Zimmer sind mit zwei separaten Betten ausgestattet, während einige Zimmer über Doppelbetten verfügen. Zusätzliche WiFi-Hotspots befinden sich in den hauseigenen Restaurants, der Empfangshalle und der Cocktailbar. Wer Hunger verspürt kann diesen in einem der beiden Restaurants stillen. Das Restaurant de Rome und Bistro Rzymianka punkten mit einer guten Küche und Bedienung und bieten für jeden Geschmack etwas, da neben traditioneller polnischer Küche auch internationale Gerichte serviert werden. Beim ausgiebigen Frühstück können Sie zwischen kontinentalen, britischen und polnischen Frühstücksvarianten wählen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Restaurant de Rome
    • Bistro Rzymianka
    • Cocktail-Bar
    Zimmerausstattung
    • Dusche/WC
    • Kostenfreies Internet
    • TV
    • Telefon
    Danzig
    Dom Muzyka
    ★★★
    2
    Wohnen im Dom Muzyka

    Das Haus des Musikers ist nicht nur ein gemütliches Hotel im Zentrum Danzigs, es ist auch ein ungewöhnlicher Erholungsort, gelegen in einem im 19. Jh. erbauten Gebäude der Musikakademie Danzig. Jedes der 87 geschmackvoll eingerichteten Zimmer ist in seinem eigenen Stil gestaltet, was dem Haus zu einer einzigartigen Atmosphäre verschafft. Besonders Musikliebhaber kommen hier bei einem der vielen interessanten Konzerte voll auf ihre Kosten. Die Vorteilhafte Lage des Hotels in nur 7 Gehminuten zur Danziger Altstadt und nur 3 Minuten zur nächstgelegenen Bus- und Straßenbahnhaltestelle machen das Hotel zu einem perfekten Ausgangspunkt die Stadt zu erkunden. Dies gepaart mit der guten Bewirtung und dem netten Service sorgt für ein unvergleichliches Urlaubserlebnis.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Restaurant „Malinowy Ogród“ ( „Himbeergarten“)
    Zimmerausstattung
    • Dusche/WC
    • Haartrockner
    • Kostenfreies WLAN
    • LCD-TV
    • Telefon
    Nikolaiken
    Mazurski Dworek
    ★★★
    2
    Wohnen im Mazurski Dworek

    Das naturnah am Talta-See gelegene Hotel Mazurski Dworek befindet sich ca. 3km außerhalb der kleinen Hauptstadt des Landes der Masurischen Seen, Nikolaiken. Es verfügt über 58 Zimmer, mehreren Luxus- und Villa-Appartements und einer kleinen Anzahl barrierefreier Gästezimmer. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie sich in der Bibliothek, vor dem Kamin des Cafés oder im Wellnessbereich entspannen, oder auf einer der beiden Aussichtsterrassen  und der kleinen Gartenlaube die Natur auf sich wirken lassen. Wer noch Energie übrig hat, kann sich noch zum Training  in den Mini-Fitnessclub des Hotels zurückziehen, oder mit anderen Mitreisenden eine Runde Billard spielen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Stilvolles Restaurant
    • Café mit Kamin
    • Billardraum
    • Bibliothek mit PC- und WIFI-Zugang
    • Wellness- und Freizeitzentrum
    • Zwei Aussichtsterrassen
    Zimmerausstattung
    • Dusche/WC
    • TV
    • Telefon
    • Radio
    Warschau
    MDM
    ★★★
    2
    Wohnen im Hotel MDM

    Nur 200 m vom U-Bahnhof Politechnika entfernt begrüßt Sie das Hotel MDM City Centre mit Aussicht über den berühmten Warschauer Platz der Verfassung. Das Hotel liegt verkehrsgünstig in der Nähe von Bus- und Straßenbahnhaltestellen, sodass Sie von hier aus bequem ganz Warschau erkunden können. Alle Zimmer im MDM sind mit einem eigenen Bad mit Dusche und Haartrockner, Sat-TV und einer Minibar ausgestattet. Ihr umfangreiches Frühstück nehmen Sie in der Upstairs Bar & Bistro zu sich, welches sich auf internationale und polnische Gerichte spezialisiert hat. Hier können Sie sich abends mit einem frisch gemixten Cocktail entspannen, und die Aussicht auf die Stadt genießen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Upstairs Bar & Bistro
    • 24 Stunden Rezeption
    • Business Center
    • Wäsche- und Reinigungsservice
    Zimmerausstattung
    • Dusche/WC
    • Fön
    • Kostenfreies WLAN
    • TV
    Krakau
    Chopin
    ★★★
    2
    Wohnen im Hotel Chopin

    Das Chopin Hotel Krakau Old Town befindet sich perfekt für Städtereisende gelegen nur 1 km von der Krakauer Altstadt entfernt, in direkter Nachbarschaft der Krakauer Oper und  in Laufnähe zu guten Einkaufsmöglichkeiten. Die Zimmer sind komfortabel und funktionell eingerichtet, und zeichnen sich durch eine lebhafte  Farbgebung aus. Falls Sie nach einem ereignisreichen Tag noch Muße haben können Sie sich im Fitness-Center des Hotels verausgaben oder den Abend mit einem gemütlichen Drink an der hauseigenen Bar oder der Sommerterrasse ausklingen lassen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Chopin Restaurant
    • Lobby Bar
    • Sommergarten (Mai bis September)
    • Fitness-Studio und Beauty-Center
    • Frisör
    • Wechselstube
    Zimmerausstattung
    • Individuell regulierbare Klimaanlage
    • TV
    • Telefon
    • Safe
    • Fön
    • Kostenfreies WLAN
    Breslau
    Europejski
    ★★★
    2
    Wohnen im Hotel Europejski

    Das Hotel Europejski führt die Tradition des im 20. Jhd. bekannten Hotels Hohenzollern-Hof weiter und bietet seinen Gästen eine Hotelatmosphäre in der sie sich wohlfühlen und ihren Aufenthalt uneingeschränkt genießen können. Neben freundlichem und kompetentem Service bietet das im Jahr 2013 renovierte Hotel dazu vollklimatisierte, komfortabel ausgestattete Zimmer die sowohl über einen Fernseher, als auch über einen kostenlosen Internetzugang verfügen. Im hauseigenen Restaurant können Sie sich mit originellen Speisen, angelehnt an die polnische und internationale Küche, und unvergesslichen Nachtischen verzaubern lassen. Im Café Europejska, das älteste Café in ganz Breslau, können Sie in Wiener Kaffeehausatmosphäre selbstgebackene Kuchen und internationale Kaffeespezialitäten genießen.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • Restaurant
    • Café
    Zimmerausstattung
    • Dusche/WC
    • Klimaanlage
    • Kostenloses WLAN
    • LCD-TV
    • Telefon
    * Landeskategorie Änderungen vorbehalten

Termine & Preise

Preise & Verfügbarkeiten: Tabelle nach links <- schieben

Termin Reiseleiter Reisepreis EZ
01.09. – 12.09.19 Szymon Czyżewski 2.099 € + 375 € garantiert anfragen
15.09. – 26.09.19 SKR Polen-Reiseleiter 2.049 € + 375 € nicht buchbar
Freuen Sie sich auf die nächste Saison: Die neuen Reisetermine 2020/2021 erscheinen in Kürze!
Inklusive:
  • kleine Gruppe mit max. 16 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Posen, Rückflug von Breslau (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz.
  • SKR-Gruppentransfer vom Flughafen Posen zum Hotel und zurück zum Flughafen Breslau; bei An- und Abreise je 1 Gruppentransfer inklusive; Wartezeiten möglich.
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 11 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintritte
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
Weitere optionale Leistungen:
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 73 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen.
  • Auschwitz & Ojcowski-Nationalpark: Buchen Sie bei Anmeldung eine Besichtigung der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau (UNESCO Weltkulturerbe) mit anschließender Landschaftsfahrt durch den Ojcowski-Nationalpark (buchbar über SKR, 75 € p.P., min. 4 Teilnehmer).

Neueste Kundenbewertungen

Galerie

Dies könnte Sie auch interessieren

Neue Reise
Noch keine oder zu wenige Gästebewertungen vorhanden. Entweder ist die Reise neu entwickelt oder hat wesentliche Leistungsänderungen zum Vorjahr.

Tage Rundreise

Polen & Baltikum

auf Anfrage

zur Reise
(16)

10 Tage Rundreise

Polen

ab 1.319 €

zur Reise
(156)

8 Tage Rundreise

Irland

ab 1.649 € (inkl. Flug)

zur Reise
(146)

13 Tage Rundreise

Baltikum

ab 2.169 € (inkl. Flug)

zur Reise

0221 93372 424

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

12 Tage
(91)

Polen

Reisenummer: PLRPOH