Olduvai Schlucht – Highlight am Rande der Serengeti

Am Rande der Serengeti und unweit des berühmten Ngorogoro Kraters, verläuft die rund 100 Meter tiefe Olduvai Schlucht. Landschaftlich eindrucksvoll und inmitten einer lebendigen Umgebung gelegen zieht die Olduvai Schlucht nicht nur aufgrund ihrer Natur zahlreiche Gäste und Archäologen an. Vielmehr gilt die Olduvai Schlucht als eine bekannte Fundstätte von prähistorischen Fosillien und als eine Wiege der Menschheit in Afrika. Erkunden Sie die sehenswerte Olduvai Schlucht in Tansania und erfahren Sie vor Ort mehr über die atemberaubenden Funde, die in der Olduvai Schlucht gemacht wurden. Nicht nur Archäologen und historisch interessierte Gäste lassen sich durch die wunderschön gelegene Olduvai Schlucht und das dazugehörige Museum beeindrucken. 

Die Olduvai Schlucht als Wiege der Menschheit

Bei der Olduvai Schlucht handelt es sich vielmehr um einen etwa 50 Kilometer langen Canyon, der an einigen Stellen bis zu 100 Meter tief ist. Die Olduvai Schlucht gehört zum sogenannten Ostafrikanischen Grabenbruch, der auch die höchsten Berge und die tiefsten Seen in Afrika entstehen ließ. Sehr interessant ist auch, dass die östliche Serengeti über die Olduvai Schlucht entwässert wird. Das ablaufende Regenwasser formte im Laufe von Millionen von Jahren die eindrucksvolle Schlucht und legte im Laufe der Zeit die darunterliegenden Gesteins- und Erdschichten frei. Erst durch diese geologische Besonderheit konnten überhaupt die spektakulären Entdeckungen an der Olduvai Schlucht gemacht werden, die letztendlich zu dem Namen „Wiege der Menschheit“ geführt hat. Ab dem Jahre 1911 wurden die ersten Funde von versteinerten Tieren und prähistorischen Werkzeugen in der Olduvai Schlucht gemacht. Die in der Olduvai Schlucht entdeckten Fossilien gehören heute zu den ältesten Funden der Menschheit und sind aus diesem Grund von enormer Bedeutung. Weitere Fundstätten mit ähnlicher Bedeutung sind das Afra-Dreieck in Äthiopien und Gauteng in Südafrika. Zusammen mit der Olduvai Schlucht tragen diese drei Fundorte seitdem die Bezeichnung „Wiege der Menschheit“.

  • Olduvai Schlucht
    Olduvai Schlucht
  • Olduvai Schlucht
    Olduvai Schlucht

Spektakuläre Entdeckungen in der Olduvai Schlucht

Als erster Europäer überhaupt betrat Wilhelm Kattwinkel im Jahre 1911 die Olduvai Schlucht. Der Deutsche entdeckte bei diesem Vorstoß die Überreste eines Urpferdes mit drei Zehen, dass schon lange als ausgestorben bekannt war. Im Jahre 1913 forschte der deutsche Archäologe Hans Reck diesen vielversprechenden Spuren in der Olduvai Schlucht und entdeckte dabei die versteinerten Überreste eines 20.000 Jahre alten Skelettes eines Homo Sapiens. Ab dem Jahre 1931 hielten sich auch das britische Forscherpaar Louis Leaky und Mary Leaky regelmäßig in der Schlucht auf. Nach ersten Funden von versteinerten Werkzeugen aus lange zurückliegenden Zeiten erfolgten die besonders interessanten Funde in der Olduvai Schlucht. Im Jahre 1959 fanden die Forscher Überreste des Schädels eines menschlichen Vorfahrens. Dieser Überrest des im Nachhinein als Australophitecus boisei bezeichneten Vorfahren wurde auf ein Alter von 1,75 Millionen Jahren geschätzt. Doch Mary Leaky übertraf diesen Fund im Jahr 1976 und entdeckte das versteinerte Skelett eines Hominiden, welches auf ein Alter von 3,5 Millionen Jahren geschätzt wurde. Ein unglaublicher Fund für die Menschheit, denn der Australophitecus afarensis war den Funden zufolge durchschnittlich etwa 1,20 bis 1,40 Meter groß, lief aber bereits aufrecht. Zusätzlich zu diesen frühen menschlichen Überresten konnte das erfolgreiche Forscherpaar auch Fossilien der Vorfahren unserer heutigen Schafe und Schweine identifizieren. Im Gegensatz zu den doch sehr kleinen menschlichen Vorfahren waren die Tiere sehr groß. 

  • Landschaftlicher Ausblick
    Landschaftlicher Ausblick
  • Olduvai Schlucht
    Olduvai Schlucht

Das Museum an der Olduvai Schlucht

Die Olduvai Schlucht an sich ist landschaftlich von großem Interesse und ist im Rahmen einer geführten Tour auch begehbar. Doch auch von oben entfalten sich besondere Aussichten auf diesen historisch so bedeutsamen Canyon – daher stellt die Olduvai Schlucht auch ein beliebtes Bildmotiv dar. Nicht fehlen sollte bei einem Ausflug zur Olduvai Schlucht der Besuch des Museums an der Schlucht. Im Museum sind einige der berühmten Fundstücke ausgestellt, die mehr über das spannende Leben unserer Vorfahren zeigen. Darüber hinaus erfahren Sie im Museum an der Olduvai Schlucht viele wissenswerte Informationen über die Schlucht an sich und die Bedeutung des Canyons für das Ökosystem der Serengeti. Faszinierend sind aber in jedem Fall die Einblicke in die menschliche Evolution, die sich in der Olduvai Schlucht besonders gut nachvollziehen lässt. Mit einem Ausflug zur Olduvai Schlucht in Tansania begeben Sie sich daher nicht nur zu einer wunderschönen afrikanischen Landschaft, sondern wandeln auch auf den frühen Spuren der Menschheit. Daher gehört die Olduvai Schlucht nicht nur für Archäologen und Geschichtslehrer zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. 

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

13 Tage Rundreise

(117)
Tansania & Sansibar

Höhepunkte

ab 3.899 € (inkl. Flug)

zur Reise

12 Tage Rundreise

(3)
Tansania

Höhepunkte mit Usambara-Bergen

ab 3.699 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 440

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr