Die Rose des Nordens entdecken

Im Norden Thailands befindet sich die zauberhafte Stadt Chiang Mai, die im Volksmund als Rose des Nordens bezeichnet wird. In den Bergen der Region entdecken Sie herrliche Landschaften, üppige Orchideen und Zeugnisse einer vielseitigen Geschichte. Besuchen Sie die wichtigsten Tempel in Chiang Mai, erleben Sie das Treiben auf den Märkten der Stadt und verpassen Sie auf keinen Fall den eindrucksvollen Almosengang der Mönche in ihren leuchtend orangefarbenen Gewändern. Chiang Mai bietet verschiedene Sehenswürdigkeiten und kulinarische Genüsse für jeden Geschmack und ist auch für seine angenehme Temperaturen bekannt, wodurch ein Stadtrundgang direkt noch schöner wird. 

Entstehung der einflussreichen Stadt am Ping-Fluss

Vor rund 700 Jahren, im Jahre 1296, wurde Chiang Mai von König Mangrai gegründet und wurde zur Hauptstadt des Königreichs Lanna. Eine besondere Blütezeit genoss das Königreich vor allem im 15. Jahrhundert und Chiang Mai war als Hauptstadt ein wichtiges Zentrum im Land. Allerdings war Chiang Mai anschließend für mehr als 200 Jahre unter burmesischer Kontrolle, und zwar von 1558 bis 1774. Dieser Besetzungszeit verdankt Chiang Mai unterschiedliche kulturelle Einflüsse, die Sie heute im Rahmen einer Thailand Reise erkunden können. Nach dem Ende der burmesischen Kontrolle war aber nichts mehr vom einstigen Einfluss von Chiang Mai übrig geblieben und so brachte erst der auflebende Tourismus im 20. Jahrhundert mehr Vermögen in die Stadt. Heute ist die lebhafte und moderne Stadt Chiang Mai noch immer stark mit ihren Traditionen verbunden. So bietet Ihnen die Stadt bei einem Besuch einen umfassenden Einblick in die Kultur und die Lebensweise im Norden von Thailand. 

  • Blick auf Chiang Mai
    Blick auf Chiang Mai
  • Reisfelder in der Chiang Mai Region
    Reisfelder in der Chiang Mai Region

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai

Chiang Mai besitzt eine Vielzahl an reizvollen Sehenswürdigkeiten und atemberaubenden Tempeln. Besichtigen Sie bei Ihrem Besuch in Chiang Mai einige der schönsten Tempel, verpassen Sie nicht den Nacht- und den Morgenmarkt und bewundern Sie den morgendlichen Almosengang der buddhistischen Mönche, der stets zu einem besonderen Erlebnis jedes Aufenthaltes wird. Doch auch das Wahrzeichen Chiang Mais, das Bergkloster Doi Suthep, ist einen Besuch wert und hinterlässt einzigartige Eindrücke. Natur- und Tierliebhaber entdecken noch weitere Besonderheiten unweit von Chiang Mai: Von einer zauberhaften Orchideenfarm bis hin zu einem Elefantencamp gibt es in Chiang Mai und Umgebung wirklich viel zu sehen. Die Einblicke in Flora und Fauna sind genauso einzigartig wie die Einblicke in die Kultur und die Traditionen der Thailänder und vor allem der Buddhistischen Mönche. 

Der Tempel des Löwen – Wat Phra Singh

Den Lanna-Baustil spiegelt der wohl eindrucksvollste Tempel von Chiang Mai sehr deutlich wieder. König Pha Yu ließ den Tempel Wat Phra Singh im Jahre 1345 erbauen. Heute wird Wat Phra Singh auch Tempel des Löwen genannt – im Inneren des prächtigen Tempels finden Sie eine Kopie der Phra Sihing Buddha Statue, die in Thailand heilig ist. Das Original befindet sich im Museum in Bangkok und wurde der Legende nach im Jahre 360 n. Chr. von Ceylon bis nach Siam gebracht.

  • Wat Phra Singh Tempel
    Wat Phra Singh Tempel
  • Wat Phra Singh Tempel
    Wat Phra Singh Tempel

Geschäftiges Treiben auf dem Nachtmarkt

Sehr interessant sind auch der Nachtmarkt und der Morgenmarkt von Chiang Mai, die Ihnen einen umfassenden Einblick in die Lebensweise der Thailänder ermöglichen. Außerdem können Sie auf den berühmten Märkten viele interessante Dinge und so manches Souvenir erstehen – oder sich einfach auf das geschäftige Treiben und die exotische Kulisse konzentrieren. Ebenfalls interessant sind die verschiedenen Kunsthandwerkermärkte in der Stadt, die viele Produkte in guter Qualität anbieten und Ihnen ebenfalls einen Einblick in die Kultur des Landes geben. 

Der älteste Tempel von Chiang Mai: Wat Chiang Mai

Im Herzen der Altstadt finden Sie den ältesten Tempel Chiang Mais, welcher schon im Jahre 1296 von König Mengrai erbaut wurde. Der Tempel Wat Chiang Mai ist eine sehenswerte Tempelanlage im Herzen von Chiang Mai – besonders interessant ist die antike Buddha-Statue Phra Kaeo Khao. Diese Statue besteht aus Kristall und ist verhältnismäßig klein. Der Legende nach soll aber große Macht in der Statue stecken, denn sie soll Regen erzeugen können. Auch ohne einen Regenschauer sollten Sie sich den Tempel im Stadtzentrum bei einem Besuch von Chiang Mai nicht entgehen lassen! 

Das Wahrzeichen von Chiang Mai: Doi Suthep

Entlang vieler Kurven erreichen Sie das spektakuläre Bergkloster Doi Suthep, welches als Wahrzeichen von Chiang Mai gilt und deshalb nicht versäumt werden sollte. Erbaut wurde der Tempel im Jahre 1383 auf dem Berg Doi Suthep. So ragt der imposante Tempel 1530 Meter über der Stadt Chiang Mai empor und bietet sehr eindrucksvolle Panoramablicke. Von der Aussichtsplattform aus überblicken Sie an einem klaren Tag ganz Chiang Mai und erhalten einen noch genaueren Einblick in die Schönheit der Stadt. Sie können die knapp 300 Stufen zum Tempel zu Fuß erklimmen oder Sie nutzen die Zahnradbahn, die Sie ebenfalls nach oben bringt. Im Zentrum der Tempelanlage befindet sich die goldfarbene Chedi – unter der Chedi soll der Legende nach ein Knochen von Buddha vergraben sein. Die Legende des Mönches der nach Indien pilgerte und mit einem Knochen von Buddha zurückkehrte klingt vor Ort noch viel eindrucksvoller, dabei ist die "Wat Phrathat" genannte Tempelanlage auch so schon sehr imposant. Besonders schön ist ein Ausflug bei klarem Wetter, doch die Pracht der Tempelanlage fasziniert auch an grauen Tagen immer wieder Besucher aus aller Welt.

  • Doi Suthep
    Doi Suthep
  • Doi Suthep
    Doi Suthep

Chiang Mai: Verhältnismäßig kühle Temperaturen

Im Verhältnis zu vielen anderen Regionen Thailands ist es in Chiang Mai eher kühl und von den Temperaturen her sehr angenehm. Zwischen Dezember und Februar können Sie mit Temperaturen um die 29 Grad rechnen, heißer wird es in den Monaten von März bis Mai – dann betragen die Temperaturen durchschnittlich 34 bis 38 Grad. Als beste Reisezeit können die Monate von November bis April genannt werden, doch die Regenzeit von Juni bis Oktober ist in Chiang Mai auch nicht so stark ausgeprägt wie in Südthailand. Insgesamt ist das Klima in Chiang Mai im Norden Thailands sehr angenehm und Sie können mit wohltuend kühlen Nächten rechnen. 

Folgende Reise besucht diese Sehenswürdigkeit:

15 Tage Rundreise

(201)
Thailand

Höhepunkte

ab 2.349 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 453

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr