SKR Reisen GmbH

Höhepunkte

  • Naturschutzgebiet Murnauer Moos
  • auf den Spuren des „Blauen Reiter“
  • Skistadion Garmisch-Partenkirchen mit der Olympia-Skisprungschanze
  • einheimische Natur- & Wanderführung

Das Besondere vor Ort

  • Hotel mit alpenländischem Charakter
  • Ohlstadt zwischen Seen & Alpen
  • Oberbayern mit seiner vielfältigen Landschaft

CO₂e-Kompensation für alle Emissionen dieser Reise

Seen und Berge prägen die Region am Rande des Murnauer Moos. Eingebettet in eine traumhafte Landschaft mit herrlichem Blick auf Zugspitze, Ettaler Mandl und Wettersteingebirge bietet das typisch oberbayerische Dorf Ohlstadt einen idealen Ausgangsort für Ihre eine Halbtags- und vier Ganztagstouren. Erfahren Sie rund um das „Naturparadies am Rande der Alpen im blauen Land“ mehr über die Geschichte des „Blauen Reiter“ und entdecken Sie bei Wanderungen die wundervolle Natur.

Bente_Waidhas

0221 93372 450

Rufen Sie uns gerne kostenlos an:
Montag bis Freitag von 09 bis 19:00 Uhr
Samstag von 10 bis 14.00 Uhr
 

Reisenummer: DEAOHW

Reiseverlauf & Unterkünfte

  • 1 Willkommen in Ohlstadt Anreise • Willkommensabendessen

    Herzlich Willkommen in Ihrem 3-Sterne Hotel Alpenblick in Ohlstadt. Ihr Urlaubsort befindet sich im „Blauen Land“ und begeistert durch seine Kultur und Tradition sowie durch die umliegenden Berge und Seen. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihren Wanderführer Herr Ernst kennen. Sie erhalten Informationen über die Wanderungen der nächsten Tage und die Höhepunkte Ihrer Reise. (A)

  • 2 Ohlstadt Ortsrundgang • Fieberkircherl • Höhenwanderweg Ram • Boschetkapelle
    Ohlstadt
    Ohlstadt

    Am heutigen Tag lernen Sie den idyllischen Ort am Rande der Alpen besser kennen. Nach einem stärkenden Frühstück beginnt Ihre Wanderung mit der Besichtigung des Ortskerns. Das malerische und typisch oberbayerische Dorf wartet mit seiner Barock-Kirche St. Laurentius, der über 100 Jahre alten Lourdes Grotte und dem Rathaus auf Sie. Anschließend wandern Sie weiter in Richtung der Steinbrüche, vorbei an alten Bauernhäusern bis hin zur Hagrainkapelle, wo die Wetzsteinmacher früher vor der Arbeit beteten. Entlang des Baches „Wetzsteinlaine“ kommen Sie an einem historischen Zeugnis vorbei: der Fieberkircherl. Die Kirche wurde im Jahre 1634 erbaut. Im selben Jahr brach die Pest in der Region aus, welche zur Folge hatte, dass ca. ¼ der Einwohner starben. Sie wandern weiter durch den unteren Teil Ohlstadts, bis hin zur Ortsmitte, wo Sie die Möglichkeit haben zu einer kleinen Mahlzeit einzukehren. Nach der Pause setzen Sie Ihre Wanderung im oberen Teil Ohlstadts fort. Über die Kaltwasserfälle erreichen Sie den Höhenwanderweg Ram und können dabei wunderschöne Ausblicke über Ohlstadt und das Murnauer Moos genießen. Das Murnauer Moos ist eines der größten zusammenhängenden Moorgebiete in Mitteleuropa. Im Anschluss umrunden sie das Weidegebiet Boschet mit seiner Boschetkapelle, welche zu Ehren des Heilands in der Ruh erbaut wurde. Die Kapelle steht als Zeichen der Dankbarkeit dafür, dass das Dorf und die Einwohner im 30-jährigen Krieg verschont blieben. Vorbei am Schwimmbad und dem Tennisplatz passieren Sie noch die Kaulbach-Villa, bevor Sie wieder in Ihrer Unterkunft einkehren. Die im Jahre 1893 erbaute Kaulbach-Villa mit ihrem Atelier diente dem Malerfürsten Friedrich von Kaulbach als Sommerhaus und wird heute als Ausstellungsort für den Großteil seines künstlerischen Nachlasses genutzt (ganztags, leicht, Gehzeit: ca. 4-5 Std., ca. 12 km, +/- 100 Höhenmeter). (F/A)

  • 3 Auf dem Weg zum Murnauer Moos Asamklamm • Eschenlohe • Pfarrkirche St. Clemens
    Murnauer Moos
    Murnauer Moos

    Ihr heutiges Tagesziel heißt Eschenlohe, das Murnauer Moos zu ihren Füßen. 3.200 Hektar fügen sich zu einer außergewöhnlichen Landschaft, bestehend aus Feuchtwiesen, Moore, Seen und Waldstücken, zusammen. Vom Hotel aus geht es über den oberen Heubergweg zur Asamklamm. Auf dem Weg können Sie den traumhaften Blick ins Loisachtal genießen. Bei der Asamklamm angekommen, wandern Sie durch die tiefe Schlucht mit den schroffen, steilen Felswänden entlang am kleinen Fluss Eschenlaine, welcher sich bei starken Regenfällen zu einem wilden Sturzbach entwickelt. Von der Asamklamm geht es weiter in Richtung Eschenlohe. Nach einer Pause im Gasthof, wo Sie sich bei einem urbayerischen Gericht stärken können, setzen Sie Ihre Wanderung fort. Es geht weiter auf den Vestbichl zu einem Kleinod mit Aussicht – die Nikolauskirche. Der Rückweg führt Sie an der Pfarrkirche St. Clemens vorbei, bevor Sie mit der Bahn von Eschenlohe nach Ohlstadt fahren (ganztags, leicht, ca. 12 km, ca. 4-5 Std. , +/- 210 Hm). (F/A)

  • 4 Garmisch-Partenkirchen Skistadion und Skisprungschanze • Partenkirchen • das historische und neue Garmisch
    Garmisch-Partenkirchen von oben
    Garmisch-Partenkirchen von oben

    Mit der Bahn geht es für Sie bei einer 30-minütigen Fahrt von Ohlstadt in den heilklimatischen Kurort Garmisch-Partenkirchen. Vom Bahnhof aus beginnen Sie die Tour an der Partnach entlang Richtung Olympia-Skisprungschanze. Garmisch-Partenkirchen gilt als der führende deutsche Wintersportort, weshalb ein Besuch des Skistadions mit der Olympia-Skisprungschanze, welche Sie sicherlich vom Neujahrsskispringen aus dem Fernsehen kennen, natürlich nicht fehlen darf. Weiter geht es über einen bewaldeten Anstiegspfad in den oberen Teil von Partenkirchen, dem älteren Stadtteil. Nach dem wunderschönen Ausblick über Garmisch gelangen Sie in die historische Ludwigstraße, welche mit ihren kleinen Gassen und bunten Häusern noch an den Charme der ehemaligen venezianischen Handelsroute erinnert. Nachdem Sie das Rathaus passieren, führt Sie Ihre Wanderung wieder zurück entlang der unteren Partnach, durch den Michael-Ende-Park in den Ortsteil Garmisch zum Mittagessen. Nach der Pause geht es mit dem Zug zurück. Es steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung, dass Sie auch noch den Charme des alten Garmisch erfahren könnten oder die Fußgängerzone weiter erkunden. Jede Stunde bietet sich eine Rückfahrt an (halbtags, leicht, ca. 6 km, ca. 3 Std., +/- 20 Hm). (F/A)

  • 5 Auf den Spuren des Blauen Reiter Staffelsee • Drachenstich • Gabriele-Münter-Haus • Rundgang in Murnau
    Ramsachkirche Ähndl
    Ramsachkirche Ähndl

    Entdecken Sie das Blaue Land bei der heutigen Wanderung und wandeln Sie auf den Spuren der blauen Reiter. Mit dem Zug fahren Sie nach Murnau, dem Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung. Gleich am Anfang haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Staffelsee, welcher sich mit seinen sieben Inseln in das Panorama der Alpenlandschaft einbettet. Am Seeufer vorbei gelangen Sie über eine Anhöhe zum Drachenstich, einem kleinen Wasserfall mit einer romantischen Schlucht. Von hier aus wandern Sie zur Ramsachkircherl, der St. Georgskirche, welche im Volksmund auch liebevoll „Ähndl“ genannt wird. Sie soll die älteste Kirche in der Region sein und wurde vermutlich im 7. Jahrhundert gegründet. Mit traumhafter Aussicht über das Murnauer Moos Richtung Zugspitze, wandern Sie zur aus wunderschönen alten Eichen bestehenden Kottmüller Allee und am Gabriele Münter-Haus vorbei. Die Künstlerin hat in diesem Haus selbst viele Jahre gelebt. Heute gilt das Haus als Erinnerung an sie und beherbergt viele der alten Gemälde und Grafiken. Im Anschluss geht es über den Kurpark weiter zum Obermarkt nach Murnau, mit seinen schönen Fassaden und kleinen Geschäften. Wer möchte, kann sich bei einer kleinen Mahlzeit stärken. Im Anschluss wandern Sie über den Seidl-Park an der Loisach zurück nach Ohlstadt. Es besteht die Möglichkeit auf eigene Faust Schlossmuseum, Münterhaus und Murnau weiter zu erkunden, bevor Sie mit dem Zug oder Bus zurück zu Ihrem Hotel fahren (ganztags, leicht, ca. 13 km, ca. 6 Std., +/- 111 Hm. (F/A)

     

  • 6 Freilichtmuseum Glentleiten & Haupt- und Landgestüt Schwaiganger Freilichtmuseum Glentleiten • Schwaiganger • Ohlstadt
    Blick auf den Kochelsee vom Ohlstädter Wald
    Blick auf den Kochelsee vom Ohlstädter Wald

    An dem heutigen Tag führt Sie Ihre letzte gemeinsame Wanderung zu dem größten bayerischen Pferdezentrum. Sie starten vom Hotel aus über eine Anhöhe in den Wald Richtung Großweil. Der Anstieg wird mit einem herrlichen Blick über Ohlstadt, das untenliegende Moos und der gegenüberliegenden Gebirgskette belohnt. Über den leichten Waldweg erreichen Sie das Freilichtmuseum Glentleiten und finden wunderschöne Ausblicke ins Kocheler Moor, zum Kochelsee und zur Benediktenwand vor. Je nach Belieben Ihrer Wandergruppe können Sie entweder per Bus zurück nach Ohlstadt fahren oder Sie wandern zurück über das Haupt-und Landgestüt Schwaiganger, welches seit über 1.000 Jahren der Pferdezüchtung und-haltung dient. Wer möchte, kann hier (je nach Verfügbarkeit) an einem Rundgang teilnehmen (ganztags, moderat, bis Freilichtmuseum ca. 7 km, +/- 290 Hm, gesamte Strecke ca. 13-14 km, ca. 4-6 Std.). (F/A)

    Hinweis: Im Winter ist eine veränderte Streckenführung (Landgestüt Schwaiganger und Segelflugplatz Pömetsried - mit herrlichem Blick auf das Zugspitzmassiv -) möglich.

  • 7 Tag zur freien Verfügung Freizeit
    Kloster Schlehdorf
    Kloster Schlehdorf

    Heute haben Sie die Möglichkeit Ohlstadt und seine Umgebung selbst zu erkunden. Gestalten Sie den Tag nach Ihren individuellen Vorstellungen. Wenn Sie mehr über die Kunst und Kultur der Region kennenlernen möchten, haben Sie die Möglichkeit das Schlossmuseum Murnau oder das Franz-Marc-Museum in Kochel zu besuchen. Das Schlossmuseum zeigt Ihnen Werke von der „Neuen Künstlervereinigung München“ und dem „Blauen Reiter“. Das Herzstück des Museums bilden die Werke der Künstlerin Gabriele Münter. Das Franz-Marc-Museum wurde 1986 gegründet und ist den Werken von Franz Marc gewidmet. In ca. einer Stunde Fahrzeit erreichen Sie auch die berühmten Ausflugsziele Schloss Neuschwanstein oder die Zugspitze. An beiden Orten können Sie wunderbar den Tag verbringen und die Natur bei kleineren, eigenständigen Wanderungen erkunden. (F/A)

  • 8 Abreise Individuelle Heimreise

    Nach dem gemütlichen Frühstück im Hotel Alpenblick und der Erfahrung rund um Natur und Kultur in Ohlstadt, treten Sie eigenständig die Heimreise an. (F)

  • Ort

    Hotel

    Sterne *

    Nächte

    Ohlstadt
    Alpenblick
    ★★★
    7
    Ihr gemütliches Hotel "Alpenblick"

    ist mit seinem 25 ha großen Park mit eigener Kapelle der ideale Ausgangsort für alle Kunst- und Naturliebhaber. Sie wohnen in einem der vier Häuser im alpenländischen Stil in gemütlichen Zimmern (auf Wunsch im Allergikerzimmer) mit Dusche/WC, Telefon, TV, kostenfreiem WLAN und kleinem Balkon oder Terrasse. Neben weiteren Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Poolbillard , einer Kegelbahn und Tischtennis bietet das Hotel außerdem einen Fahrradverleih (gegen Gebühr).

    Verpflegung

    Im Preis enthalten ist Halbpension. Morgens können Sie sich an einem reichhaltigen Frühstücksbuffet bedienen, abends haben Sie die Wahl zwischen Salaten sowie warmen und kalten Speisen, welche ebenfalls in Form eines Buffets angeboten werden. An den Weihnachtsfeiertagen und zu Silvester werden Sie mit einem Festmenü verwöhnt. Die Mahlzeiten nehmen Sie im Restaurant des Hotels ein, welches auch für externe Gäste eine kleine Karte bereithält. Dort können Sie auch tagsüber Getränke bestellen.
    Auf Wunsch erhalten Sie Diabetiker oder vegane Kost, auf Nahrungsmittelallergien kann eingegangen werden (bitte bereits vor Anreise das Hotel informieren, damit sich die Küche darauf einstellen kann). Das Haus bietet natürliche und frische Kost und immer auch fleischlose Varianten. 

    Umgebung & Freizeit

    Ohlstadt ist ein anerkannter Erholungsort und liegt auf 670 m Höhe am Alpenrand bei Murnau und nur 20 km nordöstlich von Garmisch-Partenkirchen. Die malerische und typisch oberbayerische Gemeinde hat ca. 3.500 Einwohner. Mit Blick auf die Zugspitze und am Rande des Murnauer Moos ist Ohlstadt eingebettet in eine der schönsten Landschaften Deutschlands. Von Seen und Bergen umgeben bietet der Ort eine gute Ausgangslage für Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren. In der Umgebung finden sich unter anderem der Staffelsee bei Murnau, der Kochelsee, der Walchensee sowie der Eibsee. Der sogenannte Hausberg von Ohlstadt ist der Heimgarten, von dem aus sich ein faszinierender Blick über die Bergketten und die Täler des Alpenvorlands eröffnet. Auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen auf Ihre Kosten. Die Region ist durch die Künstlerbewegung „Der Blaue Reiter“ geprägt und bietet durch die umliegenden Klöster, Kirchen und Schlösser interessante Ausflugsziele.

    Ohlstadt verfügt über alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, Ärzte, Friseur und Cafes/Restaurants. Im Ort sind die Pfarrkirche St. Laurentius, die Kaulbach-Villa, das Stammgestüt Schwaiganger oder die „Veste Schaumburg“ sehr sehenswert.

    Sie erhalten die elektronische Gästekarte, die Ihnen mit anderen Vergünstigungen auch freie Bahnfahrten zwischen Uffing – Garmisch-Partenkirchen – Oberammergau und Busfahrten im Regionalbus im Oberland ermöglicht.

     

    Ihr Wellnessbereich

    Die Wohlfühl-Oase sowie der Fitnessbereich befinden sich im Haus Heimgarten. In der Wellness-Oase „Die Welle“ können Sie in der finischen Sauna, im Sanarium (Biosauna) oder auf der Wärmebank sowie im Ruheraum Kraft schöpfen. Saunahandtücher (kostenfrei) und können an der Rezeption ausgeliehen werden. Bademäntel können gegen eine Leihgebühr augeliehen werden.  Außerdem bietet das Haus sinnliche Massagen an (auf Anfrage). Diese Behandlungen können zwar auch vor Ort gebucht werden, jedoch wir empfehlen Ihnen diese bereits vor Reiseantritt mit dem Hotel abzustimmen. So vermeiden Sie terminliche Engpässe. Im Fitnessraum können Sie sich aktiv betätigen und Ihrem Körper etwas Gutes tun.

    Kunst & Kultur in der näheren Umgebung

    Zur Barock- und Rokokozeit herrschte in Bayern das goldene Zeitalter der Kunst. Vor allem in der Region um Murnau ließen sich berühmte Baumeister, Stukkateure und Maler nieder. Folgende Ziele sind besonders sehenswert und gut per Pkw oder Bus erreichbar:

    • „Wieskirche“ (UNESCO Weltkulturerbe)
    • Pfarrkirche in Steingaden, oft bezeichnet als „Bilderbuch der Kunstgeschichte“
    • Diverse Klöster, wie Benediktbeuern und Ettal Diverse
    • Königsschlösser, wie Neuschwanstein Oberammergau, bekannt für Passionsspiele,
    • Hinterglasmalerei und Holzschnitzereien Mittenwald, berühmt für seine Lüftlmalerei und die historische Fußgängerzone
    • Franz Marc Museum in Kochel
    • Gabriele Münters Haus in Murnau
    • Schoßmuseum in Murnau
    • Campendonk-Museum in Penzberg

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 95 Zimmer
    • Park
    • Restaurant
    • Sonnenterrasse
    • Wellnessbereich
    • Massage gegen Gebühr
    • Ruheraum
    • Sauna
    • Fitnessraum
    • Kapelle
    Zimmerausstattung
    • Balkon
    • Sitzgelegenheit
    • Schreibtisch
    • Telefon
    • TV
    • Dusche/WC
    * Landeskategorie Änderungen vorbehalten

Hinweis

Programmänderungen sind möglich und richten sich nach den Bedingungen vor Ort.

Hinweise zu den Wanderungen

Für die leichten Touren benötigen Sie eine gesunde Grundkondition und passendes Schuhwerk.

Termine & Preise

Termin Reiseleiter Reisepreis EZ
Kalenderjahr 2024
27.07. – 03.08.24 Reiseleiter Herbert Ernst Doppelzimmer 1.199 € Einzelzimmer-Zuschlag + 140 € buchbar anfragen
17.08. – 24.08.24 Reiseleiter Herbert Ernst Doppelzimmer 1.199 € Einzelzimmer-Zuschlag + 140 € buchbar anfragen
21.12. – 28.12.24 Reiseleiter Herbert Ernst Doppelzimmer 1.249 € Einzelzimmer-Zuschlag + 140 € garantiert anfragen
Inklusive:
  • kleine Gruppen mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 2 Gästen
  • 7 Nächte wie beschrieben im Doppelzimmer mit Dusche/WC im „Hotel Alpenblick“
  • täglich Frühstück, täglich Abendessen
  • Programm wie beschrieben inkl. Transfers
  • Betreuung durch örtliche Wanderführung

SKR Reisen kompensiert die 0,3 t CO2e-Emissionen dieser Reise über Klimaschutzprojekte von ClimatePartner (Mehr zum Klimaschutz bei SKR).

Weitere optionale Leistungen:
  • Anreise: Wir empfehlen die Anreise per Bahn zum Zielbahnhof Ohlstadt. Das Hotel bietet einen kostenlosen Transfer vom/zum Bahnhof (Anmeldung erforderlich). Kostenfreie Parkplätze befinden sich am Hotel. Nähere Hinweise erhalten Sie auch mit der Buchungsbestätigung.
Nicht Inklusive:
  • Es wird eine Kurtaxe von ca. 1,20 € p.P./Tag erhoben. Diese zahlen Sie vor Ort.

Neueste Kundenbewertungen

Galerie

  • Loisachtal mit Zugspitze
    Loisachtal mit Zugspitze
  • Kühe im Loisachtal
    Kühe im Loisachtal
  • Ausblick ins Loisachtal
    Ausblick ins Loisachtal
  • Handwerksschild
    Handwerksschild
  • Ballon über Ohlstadt
    Ballon über Ohlstadt
  • Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen
    Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen
  • Blick auf Ohlstadt
    Blick auf Ohlstadt
  • Boschetkapelle
    Boschetkapelle
  • Gebirgsschützen Fest
    Gebirgsschützen Fest
  • Blick auf den Staffelsee
    Blick auf den Staffelsee
  • Landschaft bei Garmisch
    Landschaft bei Garmisch
  • Kapelle
    Kapelle
  • Landschaft bei Murnau
    Landschaft bei Murnau
  • St. Michael Kirche in Murnau
    St. Michael Kirche in Murnau
  • Loisachtal bei Eschenlohe
    Loisachtal bei Eschenlohe
  • Aidlinger Höhenweg
    Aidlinger Höhenweg

Dies könnte Sie auch interessieren

(15)

7 Tage Standortreise

Oberbayern, Österreich & Tiroler Alpen

ab 1.145 €

zur Reise
(392)

8 Tage Standortreise

Oberbayern

ab 1.299 €

zur Reise
Neue Reise
Noch keine oder zu wenige Gästebewertungen vorhanden. Entweder ist die Reise neu entwickelt oder hat wesentliche Leistungsänderungen zum Vorjahr.

7 Tage Standortreise

Berchtesgadener Land

ab 995 €

zur Reise
(113)

6 Tage Standortreise

Worpswede

ab 899 €

zur Reise
Bente_Waidhas

0221 93372 450

Rufen Sie uns gerne kostenlos an:
Montag bis Freitag von 09 bis 19:00 Uhr
Samstag von 10 bis 14.00 Uhr
 

8 Tage
(85)

Oberbayern

Reisenummer: DEAOHW