La Gomera Reisen – Mit SKR das UNESCO Weltnaturerbe entdecken

Mitten im Atlantik befindet sich die zweitkleinste Insel der Kanaren mit fruchtbaren Tälern, üppigen Wäldern, rauen Küstenstreifen und imposanten Bergen. Auf unseren La Gomera Reisen können Sie dieses Naturparadies in kleinen Gruppen von 4 bis höchstens 12 Gästen kennenlernen und erleben die ursprüngliche Natur auf der sonnigen Insel. Auf Ihren La Gomera Reisen begleitet Ihr erfahrener Reiseleiter Sie zu einer traditionellen Töpferei und zeigt Ihnen die magisch wirkende Landschaft bei Wanderungen auf besonders reizvollen Pfaden fernab des Massentourismus. Lernen Sie auf unseren La Gomera Reisen den Garajonay Nationalpark genau wie den märchenhaften Lorbeerwald kennen und genießen Sie spektakuläre Panoramablicke im wilden Nordwesten der kleinen Insel. Lassen Sie sich auf unseren La Gomera Reisen von der grünen Insel verzaubern und erholen Sie sich in den ursprünglichen Landschaften!

  • La Gomera

La Gomera Reisen: Informationen

Top Sehenswürdigkeiten

1
Garajonay
2
Valle Gran Rey

Vorstellung des Landes

Geschichte

Die Geschichte der Kanarischen Inseln und somit auch La Gomeras begann circa 25 v. Chr., als die Phönizer die Inseln entdeckten und besiedelten. Jedoch erlangt die Insel erst im Jahre 1341 eine wichtige Bedeutung als Seefahrer aus Italien, Spanien, Portugal und Frankreich La Gomera erreichten und einen regen Handel mit Sklaven trieben. Bis zum Jahr 1494 kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Spaniern, den Portugiesen und den Guanches, den Ureinwohnern der Insel, denn jeder wollte die Insel für sich. Spanien gewann 1496 die Oberhand und damit galt La Gomera als Teil Spaniens. Im 16. Jahrhundert förderte die Kolonialisierung die Wirtschaft der Insel, vor allem durch die Gewinnung und den Verkauf von Zuckerrohr und Wein. Im Jahre 1852 wurden die Kanaren zur Freihandelszone erklärt und La Gomera war von dort an ein wichtiger Stützpunkt für den Handel zwischen Europa und Afrika. Der erste regelmäßige Fährverkehr der Insel entstand 1974 mit der Verbindung nach Teneriffa. Im Jahre 1982 erlangten die Kanaren den Autonomiestatus.

Sprache

Die Amtssprache ist Spanisch. Es gibt zusätzlich die besondere Pfeifsprache der Gomeros, El Silbo (UNESCO Weltkulturerbe), die nur dort existiert. Die Einwohner können sich mit bestimmter Tonlage und –höhe über weite Täler verständigen. 

Religion

Die Bevölkerung auf La Gomera ist überwiegend römisch-katholischer Konfession. Viele der Feiertage (Fiestas) auf La Gomera basieren auf religiösem Hintergrund. Aus Respekt und Achtung vor den Einheimischen der Insel sollte dies auch bei der Kleidung beachtet werden. Verzichten Sie zum Beispiel auf zu hohe Freizügigkeit bzw. FKK-Baden am Strand.

Land & Leute

Die Einheimischen auf La Gomera, leben zum Teil sehr beschieden, dennoch sind die sie geprägt von einer großen Offenheit und vor allem von viel Herzlich- und Freundlichkeit. Tradition, Sitten und Kultur werden auf La Gomera sehr groß geschrieben. Es gibt viele traditionelle Folkloregruppen, die auf keiner richtigen Fiesta fehlen dürfen. Besonders an Karneval wird viel gesungen, getanzt und gelacht.

Essen und Trinken

Die spanische Küche besteht aus einer Vielfalt an regionalen Gerichten. Fisch und Meeresfrüchte spielen eine große Rolle sowie Hülsenfrüchte. Das spanische Frühstück fällt im Vergleich zum deutschen Frühstück eher karg aus. Im Regelfall besteht es aus einem Kaffee und einem Stück Gebäck oder Keksen. Das Mittag- und Abendessen sind üblicherweise warme Mahlzeiten. In Spanien wird später als in Deutschland gegessen. Zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr findet das Mittagessen statt, das Abendessen zwischen 21:00 Uhr und 22:30 Uhr.
Typisches Gericht für La Gomera ist beispielsweise die pikante Paste „almogrote“, die auf Brot gestrichen oder zu Kartoffeln serviert wird. Sie besteht aus Käse, Schmalz, Öl, Knoblauch, Pfeffer, Salz und Tomaten. Auch der süße Palmhonig, bestehend aus einem Sirup, der aus dem Saft der Palmen gewonnen wird, dient der Beigabe köstlicher Nachspeisen und Cocktails, kann auch zu Käse und Gofio (Maismehl) verzehrt werden. In ursprünglichen Orten können typische Gerichte wie der „potaje de berros“ (ein Kresseeintopf) und ein Käse, der von drei vorhispanischen Ziegenrassen auf althergebrachte Weise gewonnen wird, probiert werden. Sehr typisch sind die schwarzen Kartoffen bzw. „bonitas“. Als Delikatessen kommen sie zusammen mit Fisch, meistens „Vieja“, einem leckeren Papageienfisch, auf den Tisch. Als Nachtisch gibt es häufig die selbst angebauten typischen Bananen.

Bitte beachten Sie, dass die Speisen auf den Kanaren generell weniger gewürzt sind als in Deutschland und Sie gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen müssen.

Wetter / Klima

La Gomera weist ganzjährig ein mildes Klima auf. An der Süd- und Westküste herrscht meistens ein wärmeres und sonnigeres Wetter als auf der restlichen Insel. Der Norden ist etwas kühler und regnerischer. La Gomera ist ein Ganzjahresziel. Vom Juni bis August ist es trocken. Die Temperaturen sind im Sommer von Juli bis August mit 23-30° C am höchsten. Auch die Wassertemperaturen steigen in dieser Zeit bis zu 23°C. Hauptreisezeit ist Oktober bis April bei Temperaturen von 16-26° C. Doch auch zwischen Mai und September ist eine Reise interessant, da viele Spanier vom Festland auf den Inseln Urlaub machen. Sie empfinden das Klima angenehmer als auf dem Festland.

Wir empfehlen den „Zwiebel-Look“, d.h. im Sommer ein T-Shirt mit einem leichten Baumwollpullover für abends und morgens, für kühle Abende (insbesondere Vor- und Nachsaison) auch eine regenfeste Windjacke. Außerdem sollten eine Sonnenbrille, Sonnenschutzmittel und eine Kopfbedeckung nicht fehlen. Für alle Teilnehmer empfehlen wir die Mitnahme von Wander- oder Trekkingschuhen, eine lange Hose gegen Macchiagestrüpp und einen Rucksack. Bei einem Spaziergang oder einer leichten Wanderung reichen Trekkingsandalen oder bequeme Gehschuhe mit Profil.

Praktische Hinweise

Einreise

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Dieser ist unbedingt notwendig, auch wenn deutsche Staatsbürger bedingt durch die Zugehörigkeit zur EU ohne Passkontrolle einreisen können. Für den Fall eines Verlustes empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Kopie Ihres Personalausweises, die Sie bitte getrennt vom Original aufbewahren.

Sollten Sie nicht über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen, erkundigen Sie sich wegen der Einreisebestimmungen bitte beim Konsulat Ihres Urlaubslandes.

Banken & Geld

Mit der EC-Karte kann man am Geldautomaten Geld abheben. Internationale Kreditkarten werden von größeren Geschäften, von größeren Autovermietungen und in den meisten Restaurants akzeptiert. Mit dem Postsparbuch kann im Ausland nur noch mit einer Scheckkarte ("Spar-Card" - bei der Postbank zu beantragen) Geld abgehoben werden. Die Banken sind wochentags meist nur von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet. Der nächste Bankautomat befindet sich ca. 20 m vom Hotel entfernt.

Gesundheit / Impfungen

Stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben ausreichendem Sonnen- und Insektenschutzmittel auch Kopfschmerztabletten, Salbe gegen Entzündungen, Verbandmaterial und ein Darmtherapeutikum enthalten sollte. Persönlich wichtige Medikamente führen Sie bei der An-/Abreise bitte im Handgepäck mit sich und nehmen einen ausreichenden Vorrat mit. Apotheken sind mit einem grünen Leuchtschild, auf dem ein Kreuz zu sehen ist, abgebildet. Eine Apotheke erreichen Sie in ca. 10 min. zu Fuß von Ihrem Hotel. Allgemein befinden sich Apotheken in allen größeren Ortschaften und haben von 9:00 bis 13:00 Uhr sowie 16:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Samstags haben sie ebenfalls vormittags geöffnet und ein Notdienstplan hängt aus.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise-Krankenversicherung. Diese können Sie einfach über SKR buchen. Sie deckt außer den Apothekenkosten auch einen aus medizinischen Gründen notwendigen Rücktransport nach Hause ab.

In Valle Gran Rey befindet sich im Ortsteil La Puntilla das deutsche Ärztezentrum/ Centro Médico Hispano-Aleman. Es befindet sich neben der örtlichen Apotheke und es ist immer ein deutschsprachiger Arzt vor Ort. Es ist von Montag bis Samstag geöffnet von 9.00 bis 13:00 Uhr und 16:00 bis 18.00 Uhr, Samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr. Telefon: 922-805629.

Diplomatische Vertretungen

Konsulat Las Palmas de Gran Canaria

Calle Albareda 3-2°
35007 Las Palmas de Gran Canaria

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr (ausgenommen Feiertage) oder nach telefonischer Vereinbarung Tel: (0034) 928 49 18 80
Fax: (0034) 928 26 27 31
Erreichbarkeit in dringenden Notfällen: Tel. (0034) 659 51 76 00

Internet & WLAN

Auf La Gomera gibt es viele Cafés, Restaurants, Kioske sowie einige Einkaufszentren, die kostenloses W-LAN anbieten. Manchmal muss man sich nach dem Passwort erkundigen. Denken Sie bitte daran, dass die Geschwindigkeit dieser Verbindungen in vielen Fällen beschränkt ist.

Währung

Die Kanaren sind Teil Spaniens und somit auch Mitglied der EU. Der Euro wird als alleiniges Zahlungsmittel verwendet. 

Sicherheit

Die Kriminalitätsrate auf La Gomera ist gering, aber wie in fast allen touristischen Gebieten sollte Vorsicht vor Taschendieben, vor allem in den Ballungszentren und am Strand, geboten sein. Bitte lassen Sie Wertsachen nirgends offen liegen. Führen Sie bei Ausflügen nie sämtliches Bargeld mit sich. Bewahren Sie größere Summen nicht in der Handtasche oder im Rucksack auf, sondern lieber in einem Brustbeutel oder Geldgürtel. Wertsachen können Sie zur Aufbewahrung im kleinen Safe in Ihrem Zimmer einschließen. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, lassen Sie bitte nichts im Wagen liegen. 

Strom

220 Volt Wechselstrom. Sie benötigen keinen Adapter. Im Hotel sind die in Deutschland gebräuchlichen Steckdosen eingebaut.

Telefon & Handy

Die Landesvorwahl von La Gomera nach Deutschland ist 0049 / Ortsnummer ohne (0), Teilnehmernummer.

Die Vorwahl von Deutschland nach La Gomera ist 0034 (Vorwahl Spanien) + 922 (Vorwahl La Gomera) + Teilnehmernummer.

Seit dem 15. Juni 2017 fallen im EU-Ausland keine Zusatzgebühren für Telefonate, SMS-Versand und den mobilen Internetzugang an. Es gelten Ihre Tarifkonditionen wie in Deutschland.

Wichtige Telefonnummern: Nationale Notrufnummer 112 Polizei 112 Krankenhaus San Sebastian 922 140 200 Nationale Auskunft 012

Zeit

Auf La Gomera gilt die Greenwich Mean Time (GMZ), d.h. die Uhren müssen um 1 Stunde zurück gestellt werden.

Zoll

Für die Ein- und Ausfuhr von Waren nach oder von Spanien gelten die Bestimmungen der EU. Zollfrei sind z.B. Waren zum eigenen persönlichen Verbrauch.
Hier finden Sie einige Richtmengen: 800 Zigaretten, 10l Spirituosen, 90l Wein (davon max. 60l Schaumwein), 110l Bier
Bei größeren Mengen muss nachgewiesen werden, dass diese für den privaten Verbrauch bestimmt sind. Entsprechende Merkblätter können Sie bei allen Zollämtern einsehen: www.zoll.de.

Galerie