Norwegen Reisen - Skandinavien pur erleben im Land der Polarlichter

Auf den Norwegen Reisen von SKR haben Sie die Möglichkeit, die faszinierende Natur Skandinaviens in ihrer ganzen Schönheit zu genießen. Die Atlantikküste Norwegens ist geprägt von seinen atemberaubenden Fjorden, die an einigen Stellen kilometerweit ins Landesinnere reichen. Umgeben von teils bis zu 1000 Meter hohen Felswänden sind diese einzigartigen Meeresbuchten imposante Zeugen der letzten Eiszeit und allein schon eine Reise wert. Doch auch das Landesinnere Norwegens bietet Ihnen auf den SKR Norwegen Reisen ein faszinierendes Naturerlebnis. Hier lädt die unberührte Natur mit seinen Wäldern, Seen und dem Fjell - der einzigartigen skandinavischen Gebirgslandschaft - vielerorts zu einer Wanderung oder Erkundungstour ein. Durch die kleinen Reisegruppen mit höchstens 16 Gästen erleben Sie die traumhafte Naturkulisse mit SKR Reisen besonders entspannt. So lassen sich auch die vielen interessanten Orte Norwegens und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten im kleinen, vertrauten Kreis besonders gut bereisen. Darüber hinaus erlaubt die sehr überschaubare Anzahl an Gästen auf den SKR Norwegen Reisen auch die Unterkunft in kleinen, landestypischen Hotels mit ihrem besonderen Flair und der berühmten norwegischen Gastfreundschaft, ganz abseits vom hektischen und unpersönlichen Massentourismus.

  • Schafe auf den Lofoten

Norwegen Reisen: Informationen

Top Sehenswürdigkeiten

1
Harstad
2
Saltstraumen
3
Holmenkollen Skisprungschanze
4
Trollfjord

Vorstellung des Landes

Geschichte

Der Überlieferung nach soll das Volk der Norweger bereits 8000 v. Chr. die erste Besiedelung ihres heutigen Landes vorzuweisen haben. Der Zusammenschluss der Dänen, Schweden und Norweger wurde bis ins 11. Jahrhundert als Wikinger bezeichnet. Diese gründeten in ganz Europa Kolonien und trieben Handel. Zudem plünderten sie ganze Landstriche und führten unzählige Kriege. Im Jahr 1397 wurden Dänemark, Norwegen, Island, Schweden und Finnland in der Kalmarer Union vereint, die Herrschaft übernahm hier Dänemark. Bis Schweden im Jahre 1523 seine Unabhängigkeit zurück erlangte, bestand dieser Bund im Norden. Während des ersten Weltkriegs blieb Norwegen neutral. Im zweiten Weltkrieg wurde Norwegen besetzt und die norwegische Regierung und der König flohen nach England. Im Jahre 2005 feierte das Land seine 100-jährige Unabhängigkeit.

Sprache

Die Amtssprache Norwegens ist Norwegisch, zudem haben Dialekte wie Riksmål und Høgnorsk eine starke Ausprägung im Land.

Religion

Norwegen ist laut seines Grundgesetzes religionsfrei, dennoch ist wie in vielen skandinavischen Ländern der Protestantismus weit verbreitet. Im 16. Jahrhundert entstand die evangelisch-lutherische Dänische Volkskirche, die so genannte Folkekirken. Rund 75 % der Einwohner gehören dieser an. Etwas weniger als 5 % sind Katholiken, Evangelisten, Pflingstler, Adventisten, Baptisten, Methodisten, Zeugen Jehovas und Mormonen.

Land & Leute

Die Norweger sind aufgeschlossen, sehr gastfreundlich und legen viel Wert auf Höflichkeit. Sie lieben ihr Land, ihren König und viele sind sehr nationalbewusst. Die Höflichkeitsform, besonders das Wort "Danke" ist sehr ausgeprägt. Man bedankt sich häufig auch wenn es nur für den heutigen Tag, den Abend oder das Essen ist. Norwegen hat nur etwa 5 Millionen Einwohner, von denen viele in den großen Städten des Landes leben. Im Vergleich zu Deutschland ist Norwegen nur sehr dünn besiedelt. Während in Deutschland die Einwohnerdichte bei über 200 pro km² liegt, sind es in Norwegen nur 15 Einwohner pro km². Im Norden des Landes finden sich genau wie in Schweden die Samen als Minderheit.

Regionen

Das Land Norwegen teilt sich in sechs Regionen auf. In Nord-Norge, Trøndelag, Vestlandet, Østlandet, Sørlandet und Svalbard (Spitzbergen) verteilen sich die Einwohnerzahlen eher unregelmäßig. Die Region in Ostnorwegen, mit der Hauptstadt Oslo hat mit circa 2.5 Mio. Einwohnern die höchste Anzahl von Bewohnern. Spitzbergen, das Sonderterritorium am Polararchipel, hat dagegen mit circa 2.500 Einwohnern die geringste Zahl an Bewohnern.

Essen und Trinken

Die Norweger hegen eine Leidenschaft für gutes Essen und sind echte Genießer. Lassen Sie sich bei einem Besuch am besten mit den nationalen Köstlichkeiten verwöhnen. Fisch spielt eine Hauptrolle in der norwegischen Küche, aber es gibt auch delikate Gerichte mit Fleisch. Das Lieblingsessen traditionsbewusster Norweger heißt mors kjøttkaker – übersetzt Mutters Fleischklöße, der Inbegriff der traditionellen norwegischen Küche: Einfach und nahrhaft soll sie sein, Pfeffer und Salz zum Würzen sind meist genug. Neben Milch ist Kaffee das Nationalgetränk der Norweger. Auch das Bierbrauen gehört zu der Kultur Norwegens, genießen sie eine der lokalen Biermarken bei Ihrem Aufenthalt.

Wetter / Klima

Norwegen liegt zwischen dem 59. Breitengrad im Süden (Oslo) und dem 70. im Norden (Hammerfest), das Land ist also durch eine enorme Nord-Süd-Ausdehnung geprägt. Trotz der nördlichen Lage hat Norwegen an der Westküste ein vergleichsweise mildes Klima. Der Golfstrom sorgt ganzjährig nicht nur für ziemlich milde Temperaturen an Land, sondern auch für eisfreie Gewässer an der Küste. In den Frühlingsmonaten liegt die Höchsttemperatur bei ca. 17 Grad und in den Sommermonaten bei bis zu 24 Grad.

Praktische Hinweise

Einreise

Norwegen ist Mitglied des Schengenraums. Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Norwegen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme einer Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses, die Sie bitte getrennt vom Original aufbewahren. Sie erleichtert im Falle eines Verlustes das Ausstellen eines neuen Ausweises. Sollten Sie nicht über die deutsche Staatsangehörigkeit verfügen und auch kein EU-Bürger sein, erkundigen Sie sich wegen der Einreisebestimmungen bitte beim Konsulat Ihres Urlaubslandes.

Banken & Geld

Bankautomaten sind in Norwegen reichlich vorhanden. Obwohl Norwegen die Krone als Zahlungsmittel verwendet, können Sie problemlos einfach Geld am Automaten abheben. Dies geht mit Kreditkarten von Mastercard und Visa, sowie EC-Karten. Anfallende Gebühren variieren mit Ihrem Bankanbieter. Sorgen Sie dennoch gerne vor und bestellen bei Ihrer örtlichen Bank einen kleinen Betrag in Kronen vor, sodass Sie diesen von Anfang an bei sich haben. Insgesamt ist das bargeldlose Begleichen von Rechnungen per Kreditkarte in Norwegen weit verbreitet und fast überall möglich.

Gesundheit / Impfungen

Norwegen hat einen hohen medizinischen Standard. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card – EHIC) haben gesetzlich Krankenversicherte in allen EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Anspruch auf medizinisch notwendige Versorgung bei einem Unfall oder einer akuten Erkrankung (nur kassenärztliche Leistungen im Rahmen der deutschen Gebührensätze!). Die meisten Kranken-Versicherungskarten haben die EHIC auf der Rückseite bereits integriert. Ansonsten erhalten Sie diese über Ihre gesetzliche Krankenversicherung. Wir empfehlen daneben unbedingt als Ergänzung eine Auslands-Krankenversicherung, die neben den notwendigen Heilbehandlungen auch einen Krankenrücktransport absichert. Sie können diese unkompliziert über SKR buchen. Stellen Sie sich bitte eine kleine Reiseapotheke zusammen, die neben ausreichendem Sonnenschutz auch Kopfschmerztabletten, Salbe gegen Entzündungen, Verbandszeug und ggf. Darmtherapeutikum sowie ein Mittel gegen Reisekrankheit enthalten sollte. Persönlich wichtige Medikamente führen Sie bei der An-/Abreise bitte im Handgepäck mit sich und nehmen einen ausreichenden Vorrat mit. Bitte beachten Sie hierbei auch die seit 2007 gültigen Handgepäckbestimmungen der EU. Für die Einreise sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Die Notfallnummer in Norwegen ist die 112.

Diplomatische Vertretungen

Die Deutsche Botschaft in Norwegen, German Embassy in Oslo, Norway Oscars gate 45 0244 Oslo Norway, Telefon: (+47) 23 27 54 00, Fax: (+47) 22 44 76 72, Email: info(at)oslo.diplo.de, Webseite: www.oslo.diplo.de,

Öffnungszeiten: Mon-Don: 07.30-16.00 Fr: 07.30-14.30

Internet & WLAN

Norwegen ist gut ausgestattet was das Internet angeht, auch WIFI ist weit verbreitet und die meisten Cafés, Bars, Restaurants und Hotels bieten kostenfreie Internetnutzung an.

Währung

Norwegens offizielle Währung ist die norwegische Krone. Diese können Sie an Bankautomaten vor Ort abheben oder aber in Deutschland bereits vorbestellen.

Sicherheit

Generell gilt Norwegen als sehr sicheres Land. Trotzdem empfehlen wir, auf die Mitnahme von Wertsachen soweit möglich zu verzichten. Größere Summen an Bargeld sollten Sie auf Ausflügen grundsätzlich nicht mit sich führen. Den Betrag, den Sie für Ihre täglichen Ausgaben benötigen, sollten Sie statt in der Handtasche oder im Rucksack lieber in einem Brustbeutel oder Geldgürtel aufbewahren. Alle anderen Habseligkeiten und Geldbeträge können Sie an den Hotelrezeptionen oder Ihren Hotelzimmern im Safe deponieren.

Strom

In Norwegen gibt es die gleichen Steckdosen wie in Deutschland mit 230 Volt und Sie können Ihre elektrischen Geräte ohne Probleme nutzen.

Taxi

Norwegische Taxis sind fast alle mit einem Taxameter ausgestattet und können telefonisch bestellt werden. Nach 22.00 Uhr wird ein Aufschlag von 15% verlangt. Alle Taxis akzeptieren die bekanntesten Kreditkarten. Weitere Auskünfte gibt es vom norwegischen Taxiverband (Internet: www.taxiforbundet.no).

Telefon & Handy

Mit den meisten gängigen Mobilfunk-Telefonen ist eine Verbindung nach Deutschland problemlos möglich.
Vorwahl von Norwegen nach Deutschland: 0049
Vorwahl von Deutschland nach Norwegen: 0047
Seit dem 15. Juni 2017 fallen im EU-Ausland keine Zusatzgebühren für Telefonate, SMS-Versand und den mobilen Internetzugang an. Es gelten Ihre Tarifkonditionen wie in Deutschland.

Zeit

Norwegen liegt in der selben Zeitzone wie Deutschland. Sommerzeit gibt es auch hier.

Zoll

Für die Ein- und Ausfuhr von Waren nach oder von Norwegen gelten die Bestimmungen der EU. Zollfrei sind z.B. Waren zum eigenen persönlichen Verbrauch. Hier finden Sie einige Richtmengen: 800 Zigaretten, 10l Spirituosen, 90l Wein (davon max. 60l Schaumwein), 110l Bier Bei größeren Mengen muss nachgewiesen werden, dass diese für den privaten Verbrauch bestimmt sind. Entsprechende Merkblätter können Sie bei allen Zollämtern einsehen: www.zoll.de

Galerie