Der Topkapi-Palast in Istanbul - Märchen aus 1001 Nacht

Mit mehr als 300 Millionen Besuchern jedes Jahr ist der Topkapi-Palast, auch Kanonentor-Palast genannt, einer der Höhepunkte jedes Istanbul-Aufenthaltes und eines der Wahrzeichen der Stadt. Über Jahrhunderte war dies der Wohn- und Regierungssitz der Sultane. Die umfangreiche Palastanlage erstreckt sich wie eine eigene Stadt über 70 Hektar und bietet einen traumhaften Blick über das Marmara-Meer und den Bosporus. Dicke Mauern und Bastionen schützen den Topkapi-Palast von außen, kleine Türme und Kuppeln, Innenhöfe und Pavillons lassen den 600 Jahre alten Sultanspalast wie aus einem orientalischen Märchen wirken. Die Schatzkammer innerhalb der Anlage tut sein Übriges, um die Besucher zum Träumen zu bringen. Nach der Hagia Sophia ist der Topkapi-Palast die beliebteste Attraktion in der Türkei und steht heute als großartiges Museum den Besuchern offen.

Topkapi-Palast in Istanbul
Topkapi-Palast in Istanbul

Der Topkapi-Palast und seine Geschichte

Nachdem die Osmanen 1453 erfolgreich Konstantinopel eingenommen hatten, ließ Sultan Fatih Mehmet einen neuen repräsentativen Palast auf der Landspitze Sarayburnu errichten. Der Palast hatte dort eine strategisch günstige Lage inklusive eines atemberaubenden Ausblicks. Aber auch diese Anlage musste verteidigt werden. Daher wurde die erste Wehrmauer 1478 fertiggestellt und legte die Grundstruktur des Palastes fest. Die aufgestellten Kanonen gaben dem Palast seinen Namen „Topkapi“ (Kanonentor). Fast vier Jahrhunderte residierten alle osmanischen Herrscher im Topkapi-Palast und erweiterten im Laufe der Jahrhunderte die Anlage um weitere Innenhöfe und Anbauten bis zu ihrem heutigen Aussehen. Erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurde zum Beispiel der Harem hinzugefügt. Trotz der späteren Umgestaltungen ist der Topkapi-Palast heute eines der eindrucksvollsten Zeugnisse der Renaissancezeit in Europa. Erst 1840 konnte der Topkapi-Palast den modernen Ansprüchen nicht mehr genügen und die osmanischen Herrscher zogen in den neuen Dolmabahçe-Palast um.

Topkapi-Palast mit Aussicht auf Istanbul
Topkapi-Palast mit Aussicht auf Istanbul

Der Topkapi-Palast: Überblick über die Palastanlage

Um einen ersten Gesamteindruck der riesigen Anlage zu bekommen, sollten sich Besucher ein paar Stunden Zeit nehmen. Der Topkapi-Palast bot einst über 5.000 Menschen Platz, dementsprechend umfangreich ist das Areal. Die Anlage besteht nicht aus einem einzigen Haus, sondern aus verschiedenen Gebäuden, wie Moscheen, Pavillons und Bibliotheken, die sich in einem großen Garten verteilen.

Das Herz des Topkapi-Palastes sind vier äußerst sehenswerte Innenhöfe. Die Innenhöfe sind voneinander getrennt und jeder ist über ein eigenes Tor erreichbar. Marmor als Baumaterial, Intarsien aus Perlmutt und unermessliche Mengen von Gold zur Verzierung zeigen den enormen Reichtum der Sultan-Familie. In der Inneneinrichtung der Palasträume finden sich kostbare Teppiche und nur das beste Mobiliar. Der Topkapi-Palast bietet mit dem Panoramablick auf Istanbul und den Bosporus eine der schönsten Aussichten der Welt.

Der Topkapi-Palast: Die Innenhöfe

Durch das sogenannte "Großherrliche Tor" gelangt man in den Topkapi-Palast und auf den ersten Innenhof. Der parkähnliche Platz war für Paraden vorgesehen. Zu beiden Seiten des Tores waren die Räumlichkeiten der Wächter untergebracht. Über das Mittelportal, dem "Tor des Friedensgrußes", gelangt man in den zweiten Hof und damit zum eigentlichen, abgeschlossenen Komplex im Topkapi-Palast. Hier waren die Staats- und Verwaltungsräume untergebracht. Die Ostseite wird von der früheren Palastküche gebildet, in der bis zu 1.000 Bedienstete täglich bis zu 6.000 Mahlzeiten herstellten. Noch heute können riesige Töpfe und Pfannen in den Räumen besichtigt werden. Gegenüber der Palastküche befanden sich die Stallungen mit den besten Pferden des Sultans.

Durch das "Tor der Glückseligkeit" geht es weiter in den dritten Hof. Damals war der Zutritt nur ausgewählten Personen gestattet. Hier wurden höhere Staatsbedienstete empfangen und in der Palastschule Knaben ausgebildet. Noch wichtiger, hier befanden sich auch die Privaträume des Sultans und hier waren die bis zu 2.000 Haremsdamen des Sultans untergebracht.

Im vierten Hof befinden sich weitere Gartenanlagen mit wunderschönen, in der Parkanlage verteilten, Pavillons bzw. Kiosken. Verschiedene Terrassen belohnen Touristen mit einem fantastischen Ausblick. Unter einem vergoldeten Baldachin ist der perfekte Ort für ein Erinnerungsfoto im Topkapi-Palast.

  • Topkapi-Palast am Bosporus
    Topkapi-Palast am Bosporus
  • Innenhof des Topkapi-Palasts
    Innenhof des Topkapi-Palasts

Topkapi-Palast: Weitere Sehenswürdigkeiten

Noch bevor die Besucher durch das Außentor die Topkapi-Palastanlage betreten, können sie ein herrliches Brunnenhaus im Rokkoko-Stil bewundern. Der Sultan-Ahmet-Brunnen ist ein viereckiger Bau mit bronzenen Erkern, wunderschönen Ornamenten und einem Dach aus mehreren Kuppeln.

Im ersten Innenhof des Topkapi-Palastes steht die Irenenkirche. Die "Kirche des göttlichen Friedens" ist eine der ältesten christlichen Kirchen der Stadt und wurde im 4. Jahrhundert von Kaiser Konstantin erbaut. Früher war sie die Hauptkathedrale Konstantinopels und wurde auch nach der Eroberung durch die Osmanen als Kirche erhalten. Heute finden hier überwiegend Ausstellungen und Konzerte statt.

Beeindruckend ist auch die Bibliothek, die 1719 von Sultan Ahmet III. errichtet wurde. Leider kann das Gebäude nicht mehr von innen besichtigt werden. Früher waren hier tausende wertvoller Handschriften untergebracht, mittlerweile finden sich diese allerdings in der benachbarten Agalar-Moschee.

Der Harem im Topkapi-Palast

Harem im Topkapi-Palast
Harem im Topkapi-Palast

Ende des 16. Jahrhunderts entstanden, besteht der Harem aus ungefähr 400 Räumen, in denen bis zu 2.000 Damen lebten. Nur ein kleiner Teil der Räumlichkeiten ist heute für Besucher öffentlich zugänglich. „Haram“ heißt auf Arabisch „verboten“, da es fremden Männern verboten war, diesen Bereich zu betreten. Durch die Räume der Eunuchen, der einzigen männlichen Bewohner, gelangt man in die Räume der Sultansmutter, welche die mächtigste Frau im Harem war und über 40 edel ausgestattete Räume bewohnte. Ihr Bad, direkt neben dem des Sultans, besteht aus reinem weißem Marmor. Neben dem folgenden Fest- und Thronsaal, dem wohl beeindruckendsten Raum des gesamten Harems, ausgestattet mit Venezianischem Kristall und Delphter Fliesen, sollte auch dem Saal Murats III. als einem der wohl schönsten Räume im Topkapi-Palast, ein Besuch abgestattet werden.

Der Topkapi-Palast als Schatzkammer

Seit 1923 wird der Topkapi-Palast als ein Museum genutzt. Kostbare Schätze und heilige Reliquien werden in den Mauern aufbewahrt und in zahllosen Räumen ausgestellt. Fast 500 Jahre bewegende Geschichte können hier hautnah erlebt werden. Das Zentrum des Museums bildet die Schatzkammer. Diese besteht aus vier Sälen und beherbergt die wertvollsten Ausstellungsstücke im Topkapi-Palast. Im ersten Saal können Kriegsgegenstände und wertvolles Geschirr, mit Gold und Edelsteinen geschmückt, bewundert werden. Im zweiten Saal befinden sich die Arm- und Schädelknochen von Johannes dem Täufer, eine der bedeutendsten Reliquien im Museum des Topkapi-Palastes. Neben goldenen und mit Diamanten besetzten Kerzenständern im dritten Saal findet man im vierten Saal den weltberühmten Topkapi-Dolch aus dem Film "Topkapi" (1964). Die wertvollsten Schätze des Topkapi-Palastes sind einerseits eine Sammlung heiliger Reliquien des Islam, darunter Mantel, Fußabdruck und Haare Mohammeds, sowie sein Schwert und ein Wanderstab Moses. Darüber hinaus beherbergt das Museum einen der größten Diamanten der Welt, den sogenannten "Löffler-Diamanten".

Weitere sehenswerte Highlights in der Türkei sind die Blaue Moschee in Istanbul oder die Kalksinterterrassen von Pamukkale.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

5 Tage Standortreise

(235)
Istanbul

Städtereise

ab 699 € (inkl. Flug)

zur Reise

7 Tage Standortreise

(114)
Istanbul

Die ausführliche Städtereise

ab 959 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Rundreise

(83)
Westtürkei

Höhepunkte von Istanbul bis Ephesus

ab 1.169 € (inkl. Flug)

zur Reise

Galerie

0221 93372 418

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr