SKR Reisen GmbH

Urlaubsideen mit SKR

  • Aquarell & Acryl
  • Alkohol Incs & Collage
  • ortsansässige Künstler leiten Ihren Kreativkurs

Das Besondere vor Ort

  • Unterbringung im Stil der Jahrhundertwende
  • Worpswede, ein durch die Kunst geprägter Ort mit zahlreichen Museen & Künstlern
  • Naturlandschaft mit weiten Feldern, Moor & Wasser

Der Ort, der zu einer der bekanntesten Malerkolonien Deutschlands gehört, ist geprägt durch den Weyerberg sowie die Weite der Landschaft. Hoch- und Niedermoore, Flüsse und Überschwemmungslandschaften bieten gefährdeten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum und sind für den Naturschutz von großer Bedeutung. Werden Sie mit den Künstlern aus der Umgebung kreativ und erleben Sie die besondere Verbindung von Kunst, Kultur und Landschaft.

Kurse

Bitte entnehmen Sie der Termintabelle weiter unten auf dieser Seite, wann die Kurse jeweils stattfinden.

Katalogseite zum Download
  • Die Kunst der Collage : Es begann mit Schere & Klebstoff (inklusive) Leitung: Karin Bison-Unger Dauer: ca. 18 Std. Teilnehmer: 4 – 8

    Die Collage (franz. "coller" = kleben) ist eine Klebearbeit. Die Technik wurde von den Futuristen eingesetzt und besonders von den Dadaisten und Surrealisten wegen ihrer Überraschungseffekte und absurden Kombinationen geschätzt: der Möglichkeit des freien Spiels, des Zufalls. Mit der Collage lässt sich Gefundenes, Vorhandenes, Altes oder vermeintlich Wertloses in etwas vollkommen Neues verwandeln. Mit dem Zerstörungsmoment durch Zerreißen, Zerschneiden, Falten oder Anbrennen wird auf der Bildfläche ästhetisch Neues hervorgerufen. Die Atelierkurse finden in den Räumlichkeiten der Malschule Worpswede statt. 

    Entdecken Sie in diesem Kurs unter professioneller künstlerischer Anleitung die Lust am „Upcycling“. Aus Papier-/ Pappe-/ Folien-Fragmenten, Gräsern, Holz und Stein inszenieren Sie etwas Neues durch Umformung, Übermalung und Ergänzung mit Aquarell- oder Acrylfarben. Das Collagieren mündet somit in einen spannenden "Recycling-Prozess" und ist heute damit aktueller denn je. Der Kurs ist für alle geeignet, die Freude am Experimentieren haben, freie Gestaltung ausprobieren und eine eigene künstlerische Handschrift entwickeln möchten. Der Kurs findet im Atelier statt, es können aber auch kurze Exkursionen in die malerische Umgebung von Worpswede gemacht werden, um Collage-Materialien aufzustöbern und zu sammeln.

    Geplanter Kursablauf:
    - Am Anreisetag um 18.00 Uhr Abholung der Kursteilnehmer in der Unterkunft, anschließend gemeinsames Abendessen
    - 1. Kurstag: Einrichtung der Arbeitsplätze im Atelier, Farbmischübungen mit Aquarell- und Acrylfarben, Elemente des Collagierens (Découpage, Déchirage, Brûlage, Décollage, Froissage, Frottage, Grattage und Assemblage)
    - 2. Kurstag: Bildaufbau und –komposition, Ergänzung mit Malmitteln, Umsetzung mit verschiedenen Techniken, Entwicklung von ersten Bildideen, Einarbeitung von kalligrafischen Elementen
    - 3. Kurstag: Umsetzung der eigenen Bildideen, freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin
    - 4. Kurstag: Umsetzung der eigenen Bildideen, freies Arbeiten, begleitet durch Ihre Kursleiterin

    Abhängig vom Arbeitsfortschritt können sich auch Verschiebungen im Kursablauf ergeben. Am Ende jedes Kurstages findet eine gemeinsame Abschlussbesprechung statt.

    Was ist mitzubringen:
    - Aquarellpapier (z.B. von Torchon (DIN A3 mind. 200 g/m²) oder Aquarellblock von boesner (300 g/m² - RAU oder MATT/DIN A3) oder Profi-Aquarellblock Guardi artistico von Torchon (275 g/m² 36 x 48 cm))
    - Leinwände auf Keilrahmen (Format 24 x 30cm, 30 x 30 cm, 30 x 40 cm, 40 x 50 cm), können auf eigene Kosten auch vor Ort von der Kursleiterin bezogen werden
    - Papierfragmente, Seidenpapier, Folien, Zeitungsausschnitte, ein paar Zeitschriften und Tageszeitungen, (Well-)Pappe, alte Fotos, Rindenstücke, flache (Glitzer-)Steine, gepresste Gräser und Blätter, Metallstücke, Draht, Münzen (was das Sammlerherz begehrt …)
    Einfacher Aquarellkasten (z.B. Akademie Aquarellkasten 36 Farben von Schmincke)
    - Acrylfarben (mind. Weiß, Schwarz, Magenta, Primärrot, Phthaloblau, Ultramarinblau, Primärgelb) und Gesso
    Optional einige Effektfarben (z.B. Gold-, Silber-, Kupferbronze von Schmincke)
    - 3 bis 4 gute Aquarellpinsel unterschiedlicher Stärke (da Vinci), 2 Acrylpinsel (flach, ca. 2 cm und 3 cm), 1  Gummi-Pinsel (2,5 od. 3,8 cm)
    - 1 Tube Klebstoff (z.B. Marabu Fixogum oder Pritt Vielzweckkleber oder Uhu Allzweckkleber)
    1 kleine scharfe Schere
    1 Wasserglas mit Schraubdeckel (z.B. breites Marmeladen-/ Gurkenglas)
    - 1 Rolle Küchenkrepp
    - Bleistifte verschiedener Härtegrade
    diverse mit Wasser vermalbare Buntstifte
    - Radiergummi oder Radiergummiknete, Anspitzer

     

  • Experimentelles Arbeiten mit Acryl (inklusive) Leitung: Karin Bison-Unger Dauer: ca. 18 Std. Teilnehmer: 4 – 6

    Was geschieht, wenn man Kaffeesatz, Sand, Marmormehl und Holzleim auf eine Leinwand bringen möchte? In diesem Kurs experimentieren Sie mit tollen Effekten aus der experimentellen Acrylmalerei. Mit Pinsel, Spachtel, Malmesser, Acrylfarbe und einer guten Portion Phantasie lassen sich erstaunliche Dinge auf eine Leinwand bringen. Spannende Strukturen und tolle Effekte treten beim Lasieren, Kratzen, Spachteln und Auswaschen zutage. Das Arbeiten mit Acryl inspiriert und macht Mut, die eigene Kreativität zu entdecken. Wenn Sie glauben, Sie können gar nicht malen, werden Sie erstaunt sein, welch großartige Arbeiten Sie aus diesem Kurs mit nach Hause bringen.

    Der Fokus des Kurses ist darauf ausgerichtet, in einen dynamischen Malprozess zu kommen. Es werden Farbschichten angelegt, übermalt, verändert, neue Wege entdeckt und manches wird auch wieder verworfen. Spannende Strukturen und tolle Effekte treten zutage. Sie lassen die Farbe fließen, Sie übermalen, lasieren, spachteln, kratzen, waschen aus oder lassen stehen. So erleben Sie Schritt für Schritt, wie „Ihr“ Kunstwerk entsteht. Haben Sie Mut zum Experiment und lassen Sie sich vom Dialog mit Ihrem Werk überraschen! Es wird Ihnen Spaß machen!

    In gemeinsamen Bildbesprechungen werden die unterschiedlichen Aspekte des jeweiligen „Ist- Zustandes“ erarbeitet und mit Hilfe von Acrylfarben, Spachtelmasse, Marmormehl, Sand, Kaffeesatz, Rost, Pigmenten, etc. nähern Sie sich allmählich Ihrem künstlerischen Ziel.

    Geplanter Kursablauf:
    - Am Anreisetag
    um 18.00 Uhr Abholung der Kursteilnehmer in der Unterkunft, anschließend gemeinsames Abendessen
    - 1. Kurstag: Start jeweils um 10 Uhr: Einrichtung der Arbeitsplätze im Atelier, Übungen zum Farbmischen mit Acrylfarben, Bildaufbau und -komposition, Ergänzung mit Malmitteln, Umsetzung mit verschiedenen Techniken, Entwicklung von ersten Bildideen
    - 2. und 3. Kurstag: Umsetzung der eigenen Bildidee, freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin
    - 4. Kurstag: Umsetzung der eigenen Bildideen, freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin, Kurs-Abschluss

    Am Ende jedes Kurstages findet Ideenaustausch und eine gemeinsame Besprechung statt.

    Was ist mitzubringen:
    - Leinwände auf Keilrahmen (kleines Format 30 x 30 cm, 40 x 40 cm zum Kennenlernen der Techniken)
    - 1 oder 2 größere Leinwände guter Qualität, je nachdem, was Sie transportieren können. Es können Leinwände auch auf eigene Kosten vor Ort von der Kursleiterin bezogen werden.
    - einige Bögen Acrylpapier (ab 300 g) für Farb-Übungen, wenn Sie nicht auf Keilrahmen arbeiten möchten
    - Breite, dicke und saugfähige Pinsel (Rund- und Flachpinsel). Bringen Sie Ihre Lieblingspinsel gerne mit, denn jeder Künstler braucht eigenes gutes Handwerkszeug.
    - Gummi-Pinsel (2,5 od. 3,8 cm)
    - 1 oder 2 Silikon-Spachtel (z.B. von Catalyst)
    - Gute Malmesser, 2 - 3 in größeren Ausführungen (z.B. von Boesner)

     

  • Aquarell - wundervolles aus Wasser und Farbe (inklusive) Leitung: Karin Bison-Unger Dauer: ca. 18 Std. Teilnehmer: 2 – 8

    Das Malen mit Aquarellfarben gibt es in der Kunstgeschichte schon seit langer Zeit. Die Aquarellmalerei liegt momentan wieder im Trend. Mit Ihrer Kursleiterin gehen Sie auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt des Aquarells und erproben verschiedene, auch experimentelle Techniken, um dabei den einzigartigen Reiz der Transparenz und das Besondere am „Eigenleben“ der Aquarellfarben zu entdecken. Sie üben den Umgang mit der Spontanität, das Fließen-Lassen von Wasser und Farbe, die Bildkomposition, das Abstrahieren und Kolorieren mit den Aquarellfarben.

    In diesem Kurs üben wir Techniken wie das Lasieren, die Verlaufs- und die Auswaschtechnik, das Arbeiten Nass-in-Nass und den experimentellen Umgang mit verschiedenen Effekten, die Wirkung von Licht und Schatten, die Farbwahl.

    Die Grundregeln der Farbenlehre, Farbharmonien, einzelne Vorübungen und das Herrichten des Arbeitsplatzes spielen ebenfalls, je nach Kenntnisstand, eine wichtige Rolle, bevor wir starten. Das Aquarellmalen ist für weich ineinanderfließende Effekte ebenso bekannt wie für klar umgrenzte Flächen und detailgetreue fast zeichnerische Pinselaufträge. Sie haben ausreichend Zeit, um sich auszuprobieren und ihren eigenen Weg in diese faszinierende Malerei zu finden. Karin Bison-Unger ist als erfahrene Kursleiterin in der Lage, Sie dort „abzuholen“ wo sie aktuell stehen. Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Einsteiger und an Fortgeschrittene. Gemalt wird hauptsächlich im Atelier.

    Geplanter Kursablauf:

    Anreisetag: 18.00 Uhr gemeinsames Kennenlernen beim Abendessen in einem Restaurant vor Ort
    1. Kurstag: Einrichtung der Arbeitsplätze im Atelier der Malschule Worpswede, Übungen, Techniken der Aquarellmalerei, Farbmischungen und Farbharmonien
    2. Kurstag: Bildaufbau und -komposition, Übungen, freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin
    3. Kurstag: freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin
    4. Kurstag: freies Arbeiten, begleitet durch Ihre Kursleiterin

    Abhängig vom Arbeitsfortschritt können sich Verschiebungen im Kursablauf ergeben. Am Ende des Kurses findet eine Würdigung aller Arbeiten bei einer gemeinsamen Abschlussbesprechung im Atelier statt

    Was ist mitzubringen:

    -Aquarellbock DIN A4 oder DIN A3, mindestens 300g/m2
    - Fineliner schwarz, wasserfest (z.B. Staedtler Lumocolor F und S / Copic Multiliner 0,5)
    - Aquarellkasten (z.B. Akademie Aquarellkasten 12 Farben von Schmincke)
    - Einige gute Aquarellpinsel unterschiedlicher Stärke, spitz und/oder breit (z.B. Nr. 4, Nr. 6 und Nr. 12)
    - Kleines Malmesser
    - Kleines Set Aquarell-Buntstifte
    - Eventuell kleines Set Aquarellfarben in Tuben (z.B. von Schmincke HORADAM, Winsor & Newton)
    - Aqua-Spachtelmasse fein (Schmincke)
    - 1 Päckchen grobes Salz
    - 1 Sprühflasche für Wasser
    - Papier-Tücher (Rolle Küchenkrepp)
    - Wassernapf

  • Kreative Malerei mit Alcohol Inks (inklusive) Leitung: Karin Bison-Unger Dauer: ca, 18 Std. Teilnehmer: 4 – 6

    Die Malerei mit Alkoholtinte wird nach dem Prinzip der Fluid Art umgesetzt und liegt derzeit absolut im Trend. Der Begriff „Alcohol Ink“ steht dabei sowohl für die Technik als auch für das Malmaterial. Die sehr flüssige Konsistenz der Tinten führt zu tollen Farbverläufen, und eine hohe Pigmentierung sorgt für großartige Farbintensität.   Die Tinten werden direkt auf den Malgrund gegeben und mit Hilfe von diversen Hilfsmitteln (Föhn, Airbrush ...) über den Malgrund bewegt. Selbst getrocknete Farben lassen sich durch die Zugabe von Alkohol wieder verflüssigen und vom Malgrund lösen. Daraus ergeben sich effektvolle Farbkompositionen, die einen explosiven Charakter haben. Diese leuchtend intensiven Arbeiten faszinieren durch ihre Farbenpracht, vor allem, wenn auch noch metallische Pigmente eingearbeitet werden. Alles was Sie zum Thema Alkoholtinte wissen müssen, wird in diesem Kurs vermittelt. Das ist Experimentierfreude pur!

    Geplanter Kursablauf:

    Start jeweils morgens um 10 Uhr in der MALSCHULE WORPSWEDE

    Am Anreisetag um 18.00 Uhr Abholung der Kursteilnehmer in der Unterkunft, anschließend gemeinsames Abendessen

    1. Kurstag: Einrichtung der Arbeitsplätze im Atelier, theoretischer Input zur Malerei mit Alkohol Tinten, Farbenlehre und Farbmischungen, erste Übungen und freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin

    2. Kurstag: freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin

    3. Kurstag: freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin

    4. Kurstag: freies Arbeiten und Experimentieren, begleitet durch Ihre Kursleiterin; Abschluss des Kurses mit Würdigung aller entstandenen Arbeiten Der Tages-Abschluss ist jeweils geplant gegen 16 Uhr (wird in der Gruppe abgesprochen), sowie jeweils 1 Stunde Mittagspause zur freien Verfügung.

    Was ist mitzubringen:

    - YUPO PAD 85 von Artcoe, DIN A3-Block mit 25 Blättern, synthetisches Papier für Alkohol Tinten und Mixed Media (gibt es über Amazon) Alternative: LANAVANTGARDE 100% Hi-Tech, 200 g/m2, Block mit 10 Blättern (gibt es u.a. bei Gerstaecker)

    - Fineliner schwarz, wasserfest (z.B.: Pigment Liner - 4+2 Set wasserfest 0.05/0.1/0.2/0.3/0.5/0.8 von Staedtler)

    - Feiner Gel-Marker weiß

    - Set (9 diverse Farbtöne plus Gold und Silber) Jacquard Alcohol Ink von Piñata COLOR oder von Ranger (gibt es im Internet bei Amazon)

    - Alternative: Ink by Graph’it (diverse Farbtöne), gibt es u.a. bei Gerstaecker

    - 1 Flasche Isopropyl-Alkohol 1000 ml aus der Apotheke oder aus dem Baumarkt

    - feine Aquarellpinsel und 1 - 3 feine Acrylpinsel sowie 1 ausgediente Zahnbürste

    - Pipetten (aus Kunststoff), können auch aus Glas sein (z.B. Tropfenzähler aus Medizinfläschchen)

    - 1 Föhn mit Heiß-/ Kaltstufe

    - 2-3 Atemschutzmasken (FFP2-Masken)

    - Küchenkrepp (1 Rolle) und Lappen

    - einige Kosmetik-Sprühfläschchen (ausgewaschen und fettfrei)

    - Maler-Kreppband (Baumarkt) zum Aufkleben einzelner Bögen

    - Kittel oder Schürze zum Schutz der Kleidung, evtl. dünne Gummi-/ Latexhandschuhe

  • Ort

    Hotel

    Sterne *

    Nächte

    Worpswede
    Hotel Buchenhof
    ★★★★
    5
    Ihr 4-Sterne-Hotel "Buchenhof"

    besticht besonders durch seinen antiken Charme. Bei der Einrichtung des Hauses wurde auf dessen Geschichte viel Wert gelegt, Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Haus von einem Künstler erbaut. In der wunderschönen Gartenanlage mit viel Grün können Sie Ruhe finden und Ihre künstlerische Ader ausleben lassen. Die 28 Zimmer sind mit Dusche oder Bad/WC, Telefon, TV, Radio und kostenfreiem WLAN ausgestattet. Manche Zimmer verfügen zudem über einen Balkon oder eine Terrasse. Entspannen Sie nach einem ereignisreichen Tag in der hauseigenen Sauna oder im Kräuter-Dampfbad (gegen Aufpreis).

    Verpflegung

    Im Reisepreis ist ein tägliches Frühstücksbuffet im Hotel und drei Abendessen in örtlichen Restaurants enthalten. Bei der Zubereitung des Frühstücks wird auch Wert auf die Verwendung regionaler Lebensmittel gelegt.

    Umgebung & Freizeit

    Worpswede ist als "Künstlerkolonie" bekannt. Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich hier einige Maler an um den großen Städten zu entkommen und inmitten der Natur ihre Werke zu gestalten. Die Weite des Teufelsmoors und der Weyerberg begeistern noch heute viele Künstler. Worpswede bietet eine perfekte Mischung aus Kunst und Kultur, mit seinen vielen Museen, dem charmanten Ortskern und den zahlreichen Veranstaltungen. Auch viele Aktivitäten in der Natur warten auf Sie.

    Galerie

    Hotelausstattung
    • 28 Zimmer
    • Garten
    • Café
    • Garten-Terrasse
    • Wellnessbereich
    • Massagen gegen Gebühr
    Zimmerausstattung
    • teilweise Balkon oder Terrasse
    • Sitzgelegenheit
    • Kostenloses WLAN
    • Telefon
    • TV
    • Radio
    • Dusche oder Bad/WC
    * Landeskategorie Änderungen vorbehalten

Hinweis

Kurszeiten- bzw. Programmänderungen sind möglich und richten sich nach den Bedingungen vor Ort.

Ateliers und Galerien

Der Sommer in Worpswede bietet eine Vielfalt an künstlerischen Veranstaltungen. Bei der „open air galerie“ stellen die Künstler jedes 2. Augustwochenende Ihre Werke aus. Ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm, wie Livebands, ergänzen das Wochenende. An drei Tagen im Juli können Sie bei der Veranstaltung „offene ateliers worpswede“ Kunst hautnah erleben. Tauchen Sie ein in die künstlerische Welt der über 74 Maler, Bildhauer, Fotografen und Kunsthandwerker und besuchen Sie die kleinen privaten Ateliers.

Termine & Preise

Preise & Verfügbarkeiten: Tabelle nach links <- schieben

Termin Reiseleiter Reisepreis DZA
24.10. – 29.10.21 Karin Bison-Unger 729 € + 135 € garantiertAktuell ist der Reisetermin garantiert. Warteliste Warteliste
Kurse
Experimentelles Arbeiten mit Acryl (inkl.)
31.10. – 05.11.21 Karin Bison-Unger 699 € + 110 € garantiertAktuell ist der Reisetermin garantiert. nur noch 3 Plätze anfragen
Kurse
Die Kunst der Collage: Es begann mit Schere & Klebstoff (inkl.)
(30.01. – 04.02.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(13.03. – 18.03.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(10.04. – 15.04.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(26.06. – 01.07.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(25.09. – 30.09.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(23.10. – 28.10.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(30.10. – 04.11.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
(13.11. – 18.11.22) Zu diesem Termin liegen bisher keine weiteren Informationen vor
Inklusive:
  • kleine Gruppen & garantierte Durchführung lt. Kursausschreibung
  • 5 Nächte wie beschrieben im Doppelzimmer mit Dusche/WC im 4-Sterne Hotel „Buchenhof“
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Kursprogramm wie beschrieben
  • Betreuung durch die örtliche Kursleitung während den Kurszeiten
Weitere optionale Leistungen:
  • Anreise Wir empfehlen die Anreise per Pkw. Kostenfreie Parkplätze gibt es am Hotel. Das Hotel ist einfach über Bremen (A 27) zu erreichen. Für Bahnreisende ist der Zielbahnhof Bremen Hbf., von dort nehmen Sie den Bus der Linie 670 Richtung Worpswede. Nach einer Fahrtzeit von ca. 40 Min. erreichen Sie die Haltestelle „Worpswede Barkenhoff“, welche sich direkt vor dem Hotel Buchenhof befindet. Genaue Anreiseinformationen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

Neueste Kundenbewertungen

Galerie

Dies könnte Sie auch interessieren

(80)

6 Tage Standortreise

Ostfriesland / Greetsiel

ab 699 €

zur Reise
(135)

Tage Standortreise

Wattenmeer / Nordsee

auf Anfrage

zur Reise
(216)

8 Tage Standortreise

Rügen

ab 859 €

zur Reise
(43)

Tage Standortreise

Ostsee: Usedom

auf Anfrage

zur Reise

0221 93372 409

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr
 

6 Tage
(90)

Worpswede

Reisenummer: DEAWOK