Die eindrucksvollste Brücke Südeuropas – die Ponte 25 de Abril

Lissabon, die Hauptstadt Portugals, gehört zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Die Metropole an der Mündung des Tejo in den Atlantik, bietet sowohl Gelegenheit für einen Badeurlaub als auch eine Fülle von kulturellen Ereignissen und Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten zählt die Ponte 25 de Abril, rote die Brücke, die Lissabons Stadtbild prägt.

  • Architekturdetails der Hängebrücke in Lissabon
    Architekturdetails der Hängebrücke in Lissabon
  • Blick auf Castelo de Sao Jorge mit Ponte 25 de Abril im Hintergrund
    Blick auf Castelo de Sao Jorge mit Ponte 25 de Abril im Hintergrund

Was hat es mit der Ponte 25 de Abril auf sich?

Die Hängebrücke überspannt die Mündung des Tejo in den Atlantik. Sie ist knapp 2.300 m lang und die drittlängste Hängebrücke der Welt, die den Auto- und Eisenbahnverkehr kombiniert. Ihre lichte Höhe beträgt 70 m, sodass auch große Schiffe die Ponte 25 de Abril passieren können. Die obere Ebene wird von der sechsspurigen A2, der Autobahn von Lissabon nach Albufeira, eingenommen. Darunter verkehrt ein elektrischer Nahverkehrszug von Cacilhas nach Lissabon. Die Ponte 25 de Abril verbindet den Lissabonner Stadtteil Alcántara mit der Stadt Almada am anderen Ufer des Tejo. Die Brücke wird täglich von mehr als 150.000 Autos und ca. 160 Zügen benutzt. Fußgänger haben keinen Zugang zur Ponte 25 de Abril. Nur einmal pro Jahr (seit 1991) führt ein Halb-Marathon über die rote Hängebrücke. Das ist die einzige Gelegenheit, die Brücke zu Fuß zu betreten. In Lissabon führt noch eine andere Brücke über den Tejo. Die Ponte Vasco da Gama ist mehr als 12 km lang und die zweitlängste Brücke Europas. Von der Ponte 25 de Abril gesehen befindet sie sich weiter flussaufwärts.

Ponte 25 de Abril - Geschichte, Name und Aussehen

In Farbe und Konstruktion erinnert die Ponte 25 de Abril an die Golden Gate Bridge in San Francisco, ist jedoch etwas kleiner. Auch die Querstreben innerhalb der Pylonen sind bei der Ponte 25 de Abril überkreuzt, während die Riegel bei der Golden Gate Bridge horizontal ausgerichtet sind. Wegen ihrer eleganten Konstruktion und imposanten Größe diente die Ponte (wie die Ponte 25 de Abril von den Lissabonnern genannt wird) bereits in mehreren Filmen und Musikvideos als Hintergrund.

Erste Überlegungen zum Bau einer Brücke an der heutigen Stelle gab es bereits vor dem Ersten Weltkrieg. Das Vorhaben wurde jedoch immer wieder verschoben. Baubeginn war im November 1962. Der Stahl für die Brücke wurde aus den USA importiert. Die Einweihung erfolgte am 6. August 1966, damals noch unter dem Namen Ponte de Salazar (nach dem damaligen portugiesischen Diktator). Nach der Nelkenrevolution, dem friedlichen Sturz der Diktatur, bekam die Brücke einen neuen Namen: Ponte 25 de Abril. Damit wurde dem Militärputsch vom 25. April 1974 ein monumentales Denkmal gesetzt.

In den Jahren 1996 - 1999 erfolgte eine Erweiterung der Fahrbahn um 2 Spuren und der Einbau des Eisenbahndecks. Die Vorortzüge werden vom Unternehmen Fertagus betrieben, der einzigen privaten Eisenbahngesellschaft Portugals.

  • Cristo Rei-Statue vor Ponte 25 de Abril
    Cristo Rei-Statue vor Ponte 25 de Abril
  • Konstruktion der Ponte 25 de Abril über den Tejo
    Konstruktion der Ponte 25 de Abril über den Tejo

Wie kann man die Ponte 25 de Abril besichtigen?

Um der Ponte 25 de Abril nahezukommen, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können mit dem Vorortzug der CP (entspricht in etwa einer S-Bahn) von der Hauptstation Cais do Sodré in Richtung Cascais bis zur Station Belém fahren. Dort steigen Sie aus und können am Tejo entlang bis zur Ponte 25 de Abril und sogar darunter hindurchlaufen. Der Weg endet am Hafen. Auf dieser Route können Sie die Ponte 25 de Abril jedoch nicht so gut erleben, weil sie so groß ist und Sie zu nahe sind. Auf der anderen Seite liegen zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten Lissabons an der Route oder nicht weit davon entfernt, darunter der Torre de Belém und das Hieronymus-Kloster, beides Stätten des UNESCO Weltkulturerbes. Auch der Botanische Garten der Uni Lissabon und ein Planetarium sind fußläufig erreichbar.

Wollen Sie die Ponte 25 de Abril jedoch in ihrer ganzen Schönheit bewundern (und als Hintergrund für Selfies verwenden), nehmen Sie in der Station Cais do Sodré nicht den Zug nach Cascais, sondern die Fähre über den Tejo. Die Schiffe verkehren alle paar Minuten und bringen sie über den Tejo nach Cacilhas, fahren jedoch nicht in der Nähe der Ponte 25 de Abril entlang.  Cacilhas liegt gegenüber von Lissabon. Wenn Sie in Cacilhas den Fährhafen verlassen, gehen Sie zum Busbahnhof und nehmen den Bus Nr. 101 zur Cristo Rei Statue. Lissabon besitzt nämlich eine ähnliche Christus-Statue wie Rio. Die Statue steht auf einem 80 m hohen Sockel und breitet ihre segnenden Arme über Lissabon aus. Schon vom Fuß des Sockels, der inmitten gepflegter Anlagen steht, haben Sie einen herrlichen (kostenlosen) Blick auf die Ponte 25 de Abril und nach Lissabon. Von der Aussichtsplattform in 80 m Höhe (kostenpflichtiger Aufzug) ist der Blick auf die Ponte 25 de Abril und Lissabon mit seinem Hafen natürlich noch besser.

Bei dieser Variante schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können die Ponte 25 de Abril gebührend bewundern, weil sie in unmittelbarer Nachbarschaft der Cristo Rei Statue ans Ufer führt und Sie können die Cristo Rei Statue besichtigen, eines der bekanntesten Ausflugsziele Lissabons. Übrigens gibt es in Cacilhas viele Fischrestaurants, wo Sie gut und günstig essen können. Im Hafen von Cacilhas liegt ein historisches Segelkriegsschiff der portugiesischen Marine vor Anker, das ebenfalls besichtigt werden kann.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Ponte 25 de Abril vom Aussichtspunkt Miradouro Santa Catarina in Lissabon aus der Ferne zu bewundern.

  • Luftaufnahme von Ponte 25 de Abril in Lissabon
    Luftaufnahme von der Ponte 25 de Abril in Lissabon
  • Ponte 25 de Abril mit Fahrradfahrer
    Ponte 25 de Abril mit Fahrradfahrer

Welche Ausflüge können Sie von der Ponte 25 de Abril machen?

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Wenn Sie auf der Lissabonner Seite des Tejo bleiben, können Sie nach der Besichtigung der Ponte 25 de Abril Ihre Fahrt mit dem Zug in Richtung Cascais fortsetzen. Wenn Sie baden möchten, können Sie in Carcavelos einen Zwischenstopp einlegen. Der Strand gehört zu den besten in der Region Lissabon. Dort sind in der Saison Rettungsschwimmer stationiert und es gibt Restaurants und Umkleideräume. In Estoril gibt es nicht nur ein Spielcasino, sondern ebenfalls einen sehr schönen, bewirtschafteten Strand, nur 100 m von der Bahnstation entfernt. Auch am Ende der Bahnstrecke, in Cascais, finden Sie mehrere schöne Strände zum Baden und Surfen. Cascais ist eine sehr schöne Stadt. Von dort aus können Sie mit dem Bus einen Ausflug zum Cabo da Roca machen. Das ist eine wildromantische Gegend. Das Cabo da Roca stellt den westlichsten Punkt des europäischen Festlands dar. Die Fahrzeit von Cascais beträgt etwa 25 Minuten. Vom Kap haben Sie einen herrlichen Ausblick auf den Atlantik und die Umgebung.

Folgende Reisen besuchen diese Sehenswürdigkeit:

10 Tage Rundreise

(16)
Portugal

Mit Flair

ab 2.229 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Rundreise

(48)
Portugal

Kompakt erleben

ab 1.599 € (inkl. Flug)

zur Reise

10 Tage Rundreise

(208)
Portugal

Höhepunkte

ab 1.799 € (inkl. Flug)

zur Reise

8 Tage Standortreise

(19)
Lissabon

Die ausführliche Städtereise

ab 1.099 €

zur Reise

14 Tage Rundreise

(70)
Portugal

Die ausführliche Reise

ab 2.499 € (inkl. Flug)

zur Reise

9 Tage Rundreise

(4)
Portugal

Wandern & Kultur

ab 1.749 € (inkl. Flug)

zur Reise

5 Tage Standortreise

(55)
Lissabon

Städtereise

ab 699 €

zur Reise

5 Tage Standortreise

(55)
Lissabon

Silvester in Lissabon

ab 799 €

zur Reise

Galerie

0221 93372 454

Rufen Sie uns gerne an:
Montag bis Freitag von 09 bis 17.30 Uhr